Bewerten Sie diesen Artikel
"Na ja, quick&dirty gebaut sind sie eigentlich nicht, auch wenn das verwüstete Wohnzimmer darauf schließen lässt. Der Teufel ist seit einiger Zeit bei einem neuen Besitzer (wenige Tage nach Übergabe kam die Nachfrage ob noch die Rechnung vorhanden wäre ... schon kaputt bekommen ?? :-) ) Die High Jacks stehen jetzt nicht mehr wie auf den Fotos zu sehen ist nahe an der Wand sondern jetzt knapp vor dem Rack und etwas weiter auseinander. Der Abstand zur Wand hat den Lautsprechern deutlich gut getan ! Interessanterweise ist seit den Lautsprechern der CD-Kauf sprunghaft angestiegen, auch Klassik ist erstmalig in meiner Sammlung, macht Spaß sie zu hören. Till Brönner bläst gerade "The Best of the Verve Years" aus den Lautsprechern, die Upgrade-Gelüste halten sich noch in Grenzen. Grüße Holger"
-
"Hallo Holger, dein Bericht macht richtig gute Laune an einem verregneten Sammstagnachmittag. Viele Grüße aus Kerpen und viel Freude mit den Teilen, Carsten"
-
"Spitze Holger! Cooler Bericht der sehr kurzweilig zu lesen ist, mach Spaß, sowie die High Jacks :-) Also irgendwann muss ich sie noch bauen, das ist fix. mfg Michael"
-
1/3
Fragen zu diesem Artikel
Useravatar
max
02 Mär 2016 um 19:00 Uhr

Hi Holger,
Toller Bericht. Rein Interessehalber - darf ich fragen welche Soundbar das war? 52er?

Grüße Max

2 Antworten Alle anzeigen
Frage zu diesem Bericht stellen
Allgemeine Fragen zum Thema Lautsprecherbau können Sie diese gerne in unserem Forum stellen.