Bewerten Sie diesen Artikel
"Interessanter Lautsprecher mit einem tollem Bericht, der mir auch gefallen könnte. Allerdings finde ich die Frequenzweiche dafür, dass es sich hierbei um Chassis einer Serie handelt, als extrem aufwendig gestaltet. Diese sollten eigentlich mit weniger Korrekturaufwand miteinander harmonieren. Auch die Basreflexöffnung würde ich selbst nach vorn verlegen wollen. Aber der Entwickler wird ja sicher etwas dabei gedacht haben."
-
"Satori-Familie nach oben erweitert, so hab ich mir das gehofft. Der Preis - eine eigene Lautsprecherklasse für sich. Unter 3k€ inkl. Designgehäuse für diese Ausnahmebox, eigentlich ein Schnäppchen. Tonal passt das schon mit der Satorique-Familie. Die mittlerweile 6 Verwandten spielen sehr ähnlich. Ein Blindvergleich wäre angemessen. Gruss Ralf "
-
"Eindrucksvoll zurück gemeldet. Daumen hoch, bin gespannt! Toller Bericht und sehr sehr edle Optik "
-
"Der Artikel gefällt mir insgesamt sehr gut. Ich überlege gerade den Kasten live zu erleben. Leider bin ich von der Verbindungstechnik nicht gerade überzeugt. Dass auf dem Chassis herumgebrate und der direkte Anschluss der Leitungen an die Platine / Terminal solltet Ihr nicht als Professionelle Technik verbreiten. An die Platinen gehören Flachstecker und an die Leitungen ordentlich gecrimpte Gegenstücke (auch Crimpösen für die Terminals). Wenn es richtig gemacht wird ist diese Verbindungstechnik der Lötung überlegen. Ein Knickschutz über die Crimpung mit Schrumpfschlauch macht die Sache perfekt. Problem der Löterei ist der Übergang an der Kupferleitung, wo eine Kupfer/Zinn Legierung entsteht, die mit der Zeit brechen kann (ein Umstand, den ich aus der Luftfahrt kenne). Nimmt euch ein Beispiel an den Berliner (K&T 4/2016 Seite 37) -kermit"
-
"So ich muss mich hier jetzt auch mal zu Wort melden... Ich bin einer der Bekloppten, die an der "Heimkino Session" anwesend waren ... evtl sogar die "treibende Kraft " dahinter.... ich persönlich habe schon die ein oder anderen "highend boxen" gehört, 800 b&w ... quadral titan ... Kef Reference ... und ich muss sagen, meiner Meinung nach muss sich die Satorique 4, mit ihrer Klanggewalt, hinter keinem der genannten verstecken ... mir war nach den ersten tönen die aus den Ls geflogen kamen sofort klar .... DIE MUSS ICH HABEN ... Fazit meinerseits... Netter und sehr zuvorkommender Kontakt ... danke Marcus... Ganz fantastische boxen zum Schnäppchenpreis! Ich bin ab sofort kunde bei euch ... Ps. Wer pegel braucht, ist hier an der genau richtigen stelle ;-) Sorry für meinen geschreibe ... das ist nicht meine stärke ... "
-
"Super schöner LS. Klasse Fotos. Vielleicht hab ich morgen Zeit vorbeizukommen. Viele Grüsse Carsten"
-
"maximaler "habenwollenfaktor" ;) "
-
"Sehr schöner Beitrag! Ich freue mich, dass es trotz allem weiter geht und bin auf weitere neue Bauvorschläge gespannt."
-
1/8
Fragen zu diesem Artikel
Useravatar
Himbeertoni
14 Jul 2016 um 17:43 Uhr

Eine wirklich gelungene Neuvorstellung,und ein sehr interessanter Lautsprecher.
Ich hoffe das ich ihn mir irgendwann mal persönlich anhören kann.

Ist es möglich solche Fronten oder komplette Lautsprechergehäuse auch individuell bei euch zu bestellen?

Gruß Ralf

1 Antworten Alle anzeigen
Useravatar
Fossi
13 Jul 2016 um 21:43 Uhr

Hallo Marcus

Vielen Dank nochmal, dass ich "dabei sein" durfte.

Durch die Nähe zu Kerpen konnte und durfte ich spontan beim Bau dieser Box mitwirken. Die Unterstützung wurde mir in der Form gedankt, dass ich den fast frisch gebauten Lautsprecher bei mir zu Hause über ein Wochenende "einhören" durfte.

Kurz gesagt: Diese Box ist beeindruckend klar dynamisch und kann richtig laut, ohne dass sie die Kontrolle verliert. An meiner Onkyo Integra M 5890 eine echte Macht. Eine Scene hat mich besonders beeindruckt: Bei Vivaldis "Der Winter" vom Sampler "Musik vom einen anderen Stern" so bei 01:20 - 01:30 kann man vor jedem Einsatz des Orchsters hören, also quasi spüren, wie die Musiker in die Instrumente greifen. So plastisch und so direkt habe ich das von noch keiner anderen Box gehört. Bei Daft Punk absolut trockene Bässe mit einem irren Punch dahinter.

Auch heute, bei einem kurzen Termin mit Marcus, haben wir nochmal kurz in diesen Lautsprecher gehört und ich hatte bereits beim zweiten Takt die Haare zu Berge stehen - im positiven Sinn. Inzwischen sind sie viel besser eingespielt und arbeiten erheblich harmonischer, als zu Anfang. Diese Lautsprecher brauchen ihre Einspielzeit. Wir haben uns Anfangs noch oft gefragt, ob wir alles richtig gemacht haben und das unser Ziel war. Das hatte sich nach etwa 30-50 Stunden Spielzeit erledigt

Eine Lautsprecher der fasziniert und mehr als nur Spaß macht. Jedem sei wärmstens empfohlen nach Kerpen zu fahren und sich diese Prachtstücke anzuhören.

VG - Fossi

Useravatar
Fidelkasten
10 Jul 2016 um 22:58 Uhr

Hallo Markus.

Glückwunsch zur Fertigstellung dieses schönen Lautsprechers. Am Gehäuse hast Du ja echt extrem in die professionelle Fertigung investiert und die Front sehr ästetisch modelliert. In einer anderen Farbe würde sie mir persönlich sehr viel besser gefallen, aber die Verarbeitung ist wirklich fein und dien drappierung für die Bilder finde ich sehr gelungen, auch wenn der do it yourself Charme etwas verlohren geht ;-) Auch wenn der Weichenentwickler offizielle namenlos bleiben soll, so ist es in großem Maß dein Baby, daher meine herzlichen Glückwünsche hier :-)

Ohne hören kann man nicht bewerten und früher oder später möchte ich diesen lange erwarteten Lautsprecher sehr gerne Mal bei Euche oder einem Nachbauer hören und dann nach meinem Höreindruck bewerten.

Ein schöner Bericht und ich muss einfach bemerken dass Dir selbst dieses Projekt sehr am Herzen gelegen haben muss, denn das meine ich ohne zweifel im Bericht zu lesen und auf den Bildern zu sehen. Mit der Satorique 2 Zuhause habe ich erst gestern Gäste eine Gändehaut verpasst. Es hieß gleich, das ist kein Vergleich zur heimischen Dynaudio und was kostet so etwas.

Viel Freude dabei deine Probehörer zu beeindrucken und ich freue mich darauf selber vorbei ztu schauen.

Grüße
Daniel

1 Antworten Alle anzeigen
Useravatar
Sepp
10 Jul 2016 um 19:28 Uhr

Sorry, aber was muss ich unter einer 3 dB höheren Resonanzfrequenz des TT verstehen ?

Grüße
Dirk

6 Antworten Alle anzeigen
Useravatar
Matthias (Da)
09 Jul 2016 um 18:37 Uhr

Interessant wäre noch die potentielle Kompatibilität mit den anderen satoriques zwecks Heimkino, gibt es da Messungen/vergleiche?

4 Antworten Alle anzeigen
Useravatar
beilster
09 Jul 2016 um 08:36 Uhr

Guten Morgen,

eindrucksvolle Konstruktion! Von wem stammt die Boxen/Weichenentwicklung?

Viele Grüße
Tobias

3 Antworten Alle anzeigen
Useravatar
derTobi
08 Jul 2016 um 19:55 Uhr

eine vorstellung wie aus dem bilderbuch ! großen respekt ! tolle bilder, tolle optik, davon will man mehr sehen ! bitte genau so weitermachen, ganz genau so und nur so ;)

gruß, tobias

Useravatar
Rincewind
08 Jul 2016 um 17:01 Uhr

Hallo Marcus,

wie viel Liter Luft (Volumen) benötigen die beiden Mitteltöner in ihren Kasten?

Grüße
Rincewind

3 Antworten Alle anzeigen
Allgemeine Fragen zum Thema Lautsprecherbau können Sie diese gerne in unserem Forum stellen.