Lautsprecherbau.de Europaring 28 50170 Kerpen Germany +490227390840 https://www.facebook.com/Lautsprecherbau https://twitter.com/it_intertechnik https://plus.google.com/111120951705739054145/about https://plus.google.com/102648362843691426793/about https://www.youtube.com/user/lautsprecherbau

Fragen zu diesem Artikel
Useravatar
Waterdrinkingman
26 Aug 2015 um 14:24 Uhr

Hat das "ACL" Konzept auch bei dem 7-360er Aussicht auf Erfolg, also z.B. für die DuettaTop?

4 Antworten Alle anzeigen
Useravatar
beilster
17 Aug 2015 um 00:07 Uhr

Hallo Udo,

ist es möglich, die Box noch etwas schmaler, dafür tiefer zu bauen? Hat das Einfluss auf das Klangbild?

Grüße,
Beilster

5 Antworten Alle anzeigen
Useravatar
Jens Grün
15 Aug 2015 um 15:15 Uhr

Hallo Udo,

wo wird diese Box ihren Platz zwischen Duetta Top, Kera 360.2, Cantare klanglich zu finden sein?

Gruß Jens

1 Antworten Alle anzeigen
Useravatar
schwarz
15 Aug 2015 um 10:46 Uhr

Moin die Herrschaften,
nachden ich gestern Abend von Rincewind auf diesen Bericht aufmerksam gemacht wurde und ihn kurz überflog, mehr lies mein Zustand nicht mehr zu, stand fest, mich erst heute morgen zu äußern. Besser so, denn Sparky und ich hatten bei unserer privaten Weinverkostung zugeschlagen.

Nun denn,
den Termin, den Bärchen seiner Zeit genannt hatte um Udo zu besuchen, war mir nicht mehr im Gedächtnis, um so überraschter war ich, Ihn und Justus bei Udo auf dem Sofa zu begrüßen.
"Und, alles gut, gibbet wat neues?" war meine Frage.
"Ja, das Blaue da." war die einhellige Antwort.
Aha, Eton also, Chassis sind ja nicht unbekannt.
Was bei der SB12ACL und der HighJack noch als Streichholz und Spargelstange bezeichnet wurde, ist hier dann doch schon ein größerer Grillanzünder.
Flugs waren die Dinger angeschlossen, und, Hallo DJ Zottel, mach Lala an.
Innerhalb von Sekunden lief über Udos Tablette
"Rodrigo y Gabriela - Stairway to Heaven" wenn ich micht recht erinnere.
Die Gitarren der beiden Mexikaner/in stellt dieses Konstrukt sehr authentisch in den Raum, mit einer Dynamik, die bei geschlossenen Augen einen weit größeren Lautsprecher erahnen lässt. Bleibt dabei lässig als wenn sie sagen wollte, ich kann noch einen draufsetzen.
Verglichen mit der SB12ACL kann ich sagen, das diese Nummer hier, straffer im Bass spielt, besser durch- und heraushörbare Tiefenstaffelung hat und auch tiefer runter geht. Im HT Bereich leistet der 26HD1 seine gewohnt solide Arbeit, Feinzeichnung ohne zu nerven auch bei höherem Pegel.
Jetzt weis ich aber das diese Nummer auch ihren Preis hat, der vermutlich einige abschrecken wird. Nichts desto Trotz glaube ich, das dieser Lautsprecher viele Freunde finden wird.

Wie gesagt, " ist Blau, ist für gut, kannste nehmen"

Gruß schülzken

Nachtrag:
Habe vor längerer Zeit mal die S4/5 bei Udo gehört, diese Kompakt Variaten waren mir doch eher zu flach im Tiefton.
Diese ACL Variante trifft da schon eher das Grundtonvolumen für meinen Geschmack.

Useravatar
Haptikus
14 Aug 2015 um 22:22 Uhr

Hallo Udo,
schöne himmelblaue "Transmissionlines" hast Du da gebaut. Die Kritiken der Stammbelegschaft werden sicherlich nicht schlecht ausfallen.
Das erste Klavierkonzert von Tschaikowsky ist mein liebstes und mit Sicherheit meine seit 40 Jahren am häufigsten gehörte Platte. Die von Dir angesprochene Aufnahme muss dann wohl die von van Cliburn / Kondraschin sein. Im Laufe der Jahre haben sich einige Einspielungen dieses Klavierkonzertes bei mir angesammelt, die van Cliburn Interpretation/Aufnahme ist schon sehr gut. Nette Geschichte auch, dass dieser als Amerikaner in Moskau den Tschaikowsky Wettbewerb gewinnen konnte - und das mitten in politisch eher brisanten Zeiten.
Gute Nacht
Uwe

4 Antworten Alle anzeigen
Useravatar
User
14 Aug 2015 um 22:20 Uhr

In Nachreichung Pott:

Dat is für gut

Gruß,
-Sparky

1 Antworten Alle anzeigen
Allgemeine Fragen zum Thema Lautsprecherbau können Sie diese gerne in unserem Forum stellen.