Lautsprecherbau.de Europaring 28 50170 Kerpen Germany +490227390840 https://www.facebook.com/Lautsprecherbau https://twitter.com/it_intertechnik https://plus.google.com/111120951705739054145/about https://plus.google.com/102648362843691426793/about https://www.youtube.com/user/lautsprecherbau

Bewerten Sie diesen Artikel
"Sehr schön. Ich hoffe, dieses Schmuckstück wird kommenden September beim Intertechnik-Treffen ebenfalls dabei sein, damit ich es mal hören kann."
- Justus
"Echt schöne Boxen - da gibts nichts. Vielen Dank für die Übersetzung, meine nicht vorhandenen Französischkenntnisse reichten beim original Artikel dann doch nur bescheiden aus (inkl. Auto-Übersetzer). Schade dass es nur so wenig Satori-Treiber gibt :/."
- felixb
"Die Box macht einen sehr guten eindruck auf mich als Laie wo liegt den die Übernahmefrequenz wenn ich fragen darf? wenn ich nicht so weit weg wohnen würde, hätte ich lust Sie mal gegen meine Visaton Studio1 zu hören der RMS Wert des Tiefmitteltöners liegt ja auch so bei 0,5 und ein paar zerkwetschten"
- frank24
1/3
Fragen zu diesem Artikel
Useravatar
Fidelkasten
08 Jun 2016 um 12:51 Uhr

Meine Frage rührt daher, das Daniel in der Klangbeschreibung anmerkt "Bassorgien sind nicht drin und Partys verboten"

Da ich in kürze eine Satori Zuhause habe, wüsste ich gerne ob die Neodym-Antriebe oder generell die Satori Chassis empfindlicher sind als die normale SB Serie bzw. die Magnetsysteme evtl. schneller überhitzen?

Ich höre gelegentlich an der Belastungsgrenze der Lautsprecher wenn ich die Bude für mich habe, was meine bisherigen Lautsprecher zum Glück immer überstanden haben :-)

Natürlich hat ein kleiner Lautsprecher seine Grenzen und ich will nichts falsches in den Satz von Daniel rein interpreterien, nur springt mich dieser Hinweis irgendwie an und falls da mehr hinter stecken sollte, wäre ich gerne gewarnt...
Soll ja nichts kaputt gehen...
.

Danke und Gruß
Daniel

1 Antworten Alle anzeigen
Useravatar
Tobias
29 Jul 2015 um 12:55 Uhr

Hallo,
ich hätte gerne diese Box als flache Variante zur Wand-Montage, ähnlich der MTM, die hier auch vorgestellt wurde. Also etwas breiter, deutlich höher und dafür weniger tief - bei gleichem Volumen. Müsste man dafür noch andere Sachen ändern? (Sry, Anfänger ;-)) Könnte man das Bassreflex-Rohr auch nach unten ausführen? Die zusätzliche HT-Kammer würde ich auch gerne verkleinern, nimmt ja viel vom Volumen weg. Die soll doch nur die Bass-Schwingungen abhalten, oder hat sie noch andere Gründe? Vielen Dank, Tobias

1 Antworten Alle anzeigen
Useravatar
Matt
17 Mär 2015 um 18:47 Uhr

Sorry, I was referring a floorstanding variant of the MTM Satorique...

2 Antworten Alle anzeigen
Useravatar
matt
16 Mär 2015 um 21:34 Uhr

Hi, this is a very interesting project, especially the floorstanding version. Any chance to see a MTM variant of the Satorique...could be a super speaker!

1 Antworten Alle anzeigen
Useravatar
wini
13 Okt 2014 um 18:23 Uhr

Hallo Marekjoker,

es ist schwer, dir zu antworten, da Aussagen wie
"oben nicht mehr sauber und klar"
keine Anhaltspunkte liefern dafür,
was du willst.

Vielleicht bist du ja mit einer ELIP 1 glücklicher als mit den SBs. Anspruch, Aufstellung, Zuspieler und Raum (von Zusatzkriterien wie maximalem Pegel und Wirkungsgrad (Röhrentauglichkeit einmal abgesehen) spielen zusätzlicheine wichtige Rolle.

Also: Entweder konkreter fragen - oder selber horen.

Gruß

Wini


Useravatar
Marekjoker
04 Okt 2014 um 22:27 Uhr

Hallo,
ich habe bis jetzt die SB 36 gebaut und bei Udo habe ich mir davor die SB 18, LittlePrincess angehört.
Jetzt habe ich vor die sb18 oder die Satorique1 zu bauen. Beide haben ein Volum von ca. 18 Liter .
Nun meine Frage wie unterscheiden sich die beiden. Bei den SB 36 ist für mich der Bass Bereich ausreichend, bei der SB 18 war das auch nicht schlecht nur oben finde ich es jetzt nicht mehr ( ich sag es mal sauber klar ) . Die Bauform steht bereits fest Liegt bei 18 Liter.
Vorstufe Marantz AV 7005 und Endstufe MM 7025
Der Preisunterschied ist natürlich auch groß.
DANKE FÜR JEDE ANTWORT.

Useravatar
Giorgio
30 Jul 2014 um 18:52 Uhr

Hallo Daniel,

Ich interessiere mich sehr für die Satorique, wunderschönes Projekt.
In einer der letzten Ausgaben von Hobby Hifi wurde der TMT aus der Satori Line vorgestellt und weckte sofort mein Interesse, um so schöner ist hier ein komplettes Projekt damit zu finden! :-)

Hier nun eine kurze Frage:
Mein Musikzimmer ist ca. 20 qm gross. Lohnt es sich hier auf die Satoriqe 2 zu warten oder wäre die einser hier ausreichend?

Für mich ist ein kräftiges Fundament ein sehr wichtiger Faktor für den Klang einer Box!

Im Voraus vielen Dank für deine Antwort
Gruss Giorgio

2 Antworten Alle anzeigen
Useravatar
Alex
02 Jul 2014 um 14:05 Uhr

Hallo,

gibt es die Satorique irgendwo zu hören? Wäre es denkbar den Lautsprecher nach unten durch einen dritten Weg zu erweitern?

Viele Grüße,
Alex

2 Antworten Alle anzeigen
Useravatar
Eunegis
25 Jun 2014 um 13:49 Uhr

Hallo Daniel,
Glückwunsch zu Deiner Erfindung! Das weckt bei mir den "auch-haben-wollen-Reflex".
Du hast beim Klang eine Vergleichsbox mit Beryllium-HT erwähnt. Da kommt einem natürlich gleich die Nada in den Sinn, die dem Vernehmen nach ja so etwas wie den Platzhirschen in der ~€1k-Klasse darstellt, als geschlossene Box aber auch ein bisschen ein Exot ist.
Kannst Du einen Vergleich mit der Nada anstellen (oder mit einem ihrer Artverwandten)?
HG

2 Antworten Alle anzeigen
Useravatar
Michael Kristensen
24 Jun 2014 um 18:26 Uhr

Hallo Daniel,

Ich habe einige Fragen zu dem Diagramm über die Frequenzweiche zu Satorique 1.

Der Text sagt, dass die Schaltung Lcor, Ccor und Rcor als impedanslinearisierung wirkt. Jedoch ist die Schaltung parallel über den Hochtöner angebracht. Sollte es nicht so positioniert werden, dass es den Impedanz der gesamten Lautsprecher linearisiert? Das heißt vor den beiden Zweigen der Hoch- und Tiefpass?

Der Text sagt, dass die Schaltung R1, C1 und C2 ein Tiefpassfilter ist. Die Schaltung filtert Frequenzen über 100 kHz aus. Die Schaltung ist jedoch parallel zu der Basiseinheit angebracht. Sollte die Schaltung nicht parallel zum Hochtöner sitzen?

Können Sie eventuell die beiden Schaltungen Lcor, Ccor, Rcor und R1, C1, C2 ganz Weglassen?

Vielen Dank für die Antwort.

Gruß

Michael

2 Antworten Alle anzeigen
Useravatar
wini
30 Mai 2014 um 16:00 Uhr

Hallo crestfalen,

ich hatte mal eine Standbox mit 80 cm Höhe und unterm TMT angeordnetem HT. Der HT war also deutlich unter Ohrhöhe angeordnet. Ein Versuch mit 20 cm Unterbau ging aber gründlich schief. Die Gesamtbalance stimmte nicht mehr. Der Oberbass/untere Grundtonbereich wurde nicht mehr richtig an den Raum angekoppelt. Habe ich schnell wieder rückgängig gemacht.

Der HT der Satorique bündelt unterm 15-Grad-Winkel kaum; daher ist ab 2m Hörentfernung kein Hochtonmangel zu erwarten. Bei Bändchen-HTs (z.B.) mit größerer vertikaler Bündelung wäre das wohl anders.

Der Übergangsbereich TMT/HT scheint hier auch keinen laufzeitbedingten Einbruch zu produzieren. Anders rum angeordnet: wer weiß? Vertikale Bündelungsdiagramme (z.B. +/- 10 Grad) gibts leider eher selten zu sehen.

Die Satorique ist - wie die meisten gut konstruierten LS) ein like-it-or-leave-it Konzept.

Gruß

wini

1 Antworten Alle anzeigen
Allgemeine Fragen zum Thema Lautsprecherbau können Sie diese gerne in unserem Forum stellen.