Bewerten Sie diesen Artikel
"Schoon wieder historische Verdrehung der Tatsachen. Edison hat nicht die Glühlampe erfunden! Edison hat nicht den Elektronenfluß mittels weiterer Elektrode als erster gefunden !!!"
-
"Toller Beitrag ! Analog und Röhren ist echt ! Schallwellen bleiben Schallwellen unverändert Direkte Wege von der Nadel zum Lautsprecher ist Grundgesetzt. Digital ist simuliert nicht echt eine Software die hier Musik macht kann nicht echt sein oder echt klingen ! Ganz einfach erklärt "
-
"Hallo Sparky, das war mal ein toller Artikel. Der war richtig unterhaltsam geschrieben.Sowas bereichert diese Seite absolut. Das macht Spass zu lesen. Vielen Dank dafür. Viele Grüße Erick"
-
"Super Artikel, kurz, knapp und wesentlich, aber auch für mich Elektroniklaien verständlich, geschrieben. Danke und weiter so. Torsten "
-
"Sehr schöner Beitrag! Würde mir auch mal etwas an Fachlektüre dazu besorgen. Welche kannst Du Sparky mir da mal ans Herz legen? Für eine Empfehlung sage ich schon mal danke und freue mich über weitere klasse Beiträge. THX!"
-
"Vielen Dank für den tollen Beitrag. Hat Spaß gemacht, ihn zu lesen. :)"
-
"toller bericht! habe die sb240 an transen vor/endstufen kombi betrieben und jetzt stereo an ner kt120 röhre.... zitat meiner frau "jetzt hörst du musik nicht mehr, du spürst sie....""
-
"Schöner Artikel Sparky! Danke für die Mühe!"
-
"Ganz toller Beitrag! Quasi die Erweiterung, des ebenfalls hervorragenden Artikels von Rincewind... Danke!"
-
"Danke Sparky für diesen sehr einfach zu lesenden Artikel. Falls ich meinen Ohren mit Röhren-Verzerrter-Musik etwas neues vorsetzen sollte, weiß ich nun worauf zu achten ist. Eine Kleinigkeit hätte ich noch: in der Physik nennt sich das Silberne-Zeugs Sublimationspumpe. D.h. Umherirrende Atome oder Moleküle werden chemisch mit dem Silberzeugs gebunden. Daher verfärbt sich das Silberzeugs, wenn es verbraucht ist. Danke Sparky!"
-
"Sehr gute Einführung in die Röhrentechnik. Klasse Artikel. Gruß"
-
"Danke Sparky, sehr informativ und hilfreich der Artikel, habe ihn gern gelesen! Matthias"
-
1/12
Fragen zu diesem Artikel
Useravatar
Wieger
30 Jun 2014 um 11:08 Uhr

Hi Sparky, gute Röhrenintro! Kann man die Röhren-impedanzkorrektur immer angeschaltet lassen auch wenn man die Speakers mit einem 'Non'-Röhrenamp betreibt? Gruß Wieger

1 Antworten Alle anzeigen
Useravatar
User
29 Jun 2014 um 18:08 Uhr

@ Schlamperl:

Da die Frage bez. Fachliteratur zu dieser Technik sicher auch andere interessiert, hier meine öffentliche - leicht ernüchternde - Antwort:

Da die Technik "tot" ist, werden dazu kaum neue Bücher geschrieben und wenn, dann sind diese teilweise sehr esoterisch und häufig fachlich schwammig oder gar inkorrekt. (Die "Alten Hasen" haben dazu bereits Werke zur Hochzeit dieser Technik verfasst und sind in Rente)

Das bedeutet, dass gute Literatur dazu nur noch über ein Antiquariat oder Online-Auktionshaus zu beziehen ist, zu nennen wäre da beispielsweise der Vierbänder "Elektronen-Röhren von H. Barkhausen" (@ Admin: Dies ist keine Werbung, die Bücher sind wie erwähnt antik.)

Auch im Internet gibt es mannigfaltige Informationen und Seiten zu der Thematik, manche werden von Blendern, manche von pfiffigen alten Hasen betrieben. Eine Person mit halbwegs elektrischem Sachverstand (wozu ich beim Selbstbau eines Verstärkers unbedingt rate, s."Sicherheitshinweis") kann hier aber anhand von Schreibweise und Aufmachung gut die Spreu vom Weizen trennen, weshalb ich mich dazu nicht weiter auslasse.

Gruß,
-Sparky

2 Antworten Alle anzeigen
Useravatar
Eng
25 Jun 2014 um 17:43 Uhr

...und vergesst bitte nicht die Impedanzkorrektur des Lautsprechers, wenn sie an einer Röhre betrieben werden. Mittenanhebung durch hohe Ausgangsimpedanzen der Übertrager mag zwar für viele "den schönen Röhrenklang" darstellen, aber so sollte es ja nicht sein...

Gruss, Eng

3 Antworten Alle anzeigen
Frage zu diesem Bericht stellen
Allgemeine Fragen zum Thema Lautsprecherbau können Sie diese gerne in unserem Forum stellen.