Bewerten Sie diesen Artikel
"Lieber Marco! Meinen herzlichsten Glückwunsch zu Deiner Kreation! Die Proportion von Gehäuse und Fuss ist sehr harmonisch und die Trennung beider durch eine schwarze Zwischenplatte perfekt. Ich mag solche kleinen aber wirkungsvollen gestalterischen Details. Das gelungene Zusammenspiel weisser Flächen und schwarzer Details ist - wie ich finde - puristisch, harmonisch und spannend zugleich. Es ist nicht ganz einfach, einen solchen Quader mit wenig Mitteln zu gestalten, aber das ist Dir ganz vortrefflich gelungen. Kompliment! Ich bin sicher, dass Du Deine liebe Frau mit dieser schönen Klangskulptur für Ihre freundliche Nachsicht bezüglich Schleifstaub reichlich belohnst! Andreas"
-
"Schöner Bericht. Darf ich fragen welche fertig boxen du gekauft hast bevor dich der selbsbau Fieber gepackt hat?"
-
1/2
Fragen zu diesem Artikel
Useravatar
borgeltn
22 Apr 2014 um 16:54 Uhr

Hallo Marko
Sehr schöne Lautsprecher ich habe jedoch eine Farge, die nicht auf diese bezogen ist.
Und zwar habe ich mich gefragt, woher du diese sehr schicken Möbel mit ihren perfekt zu dem Fernseher passenden Rundungen hast.
Vielleicht sogar selbst gebaut?
Viele Grüße

1 Antworten Alle anzeigen
Useravatar
tommi
23 Dez 2013 um 22:45 Uhr

Hallo Marko
Um was für ein Lautsprecherkabel handelt es sich bei deinen wirklich gut gelungen
Lautsprechern ?
-tommi-

2 Antworten Alle anzeigen
Useravatar
Lobo
22 Dez 2013 um 04:41 Uhr

Sehr schöne lautsprecher! Was ich aber nicht ganz verstehe... 4 stunden und 8 schleifaufsätze? Schleifen dauert bei mir maximal eine halbe bis eine stunde pro box und auch nur ein 60er-100er schleifblatt. (mit einem exzenterschleifer) Auch mit vielen kleberresten. (die ich im übrigen nie nass abwische sondern nur das gröbste mit nem lappen oder dem finger weg wische)
Der leim füllt die spalten zwischen den brettern auf. Die spalte die entstehen ist bei genügend kleber (nicht geizen!) nur überflächlich. D.h. alles ganz normal schleifen, die spalten mit feinspachtel spachteln, kurz drüber schleifen, fertig.
Nebenbei betrachtet ist es nicht falsch die seitenwände die alles abdecken immer 1-2mm größer sägen zu lassen denn der kleber trägt auch auf! Hier mal ein zehntel millimeter, da mal 3 zehntel millimeter.. Da kommt schnell mal der ein oder andere millimeter zusammen der am ende fehlt!

Ein kleiner tipp noch am rande: Wenn das bassrohr nicht einfach so mit etwas druck rein geht sondern nach dem unsichtbaren mitarbeiter "Gewalt" schreit und zufällig kein gummihammer zur hand ist, einfach ein etwas dickeres brett auf das bassreflexrohr legen und dort dann gleichmäßig im kreis drauf klopfen bis das rohr sauber im loch sitzt. :)

Aber nach wie vor gild, sehr schöne boxen!

mfg

Nickel

2 Antworten Alle anzeigen
Frage zu diesem Bericht stellen
Allgemeine Fragen zum Thema Lautsprecherbau können Sie diese gerne in unserem Forum stellen.