Bewerten Sie diesen Artikel
"Sehr geehrte Damen und Herren, wir können nur eines dazu sagen. Eine fantastische Arbeit, ich wünschte, unsere Werkstatt wäre derart gut ausgestattet. Mit freundlichen Grüßen R. Ebing"
-
1/1
Fragen zu diesem Artikel
Useravatar
Thomas L.
15 Mär 2013 um 18:33 Uhr

Hallo an alle!

Höre gerade mit meinen 6 Jahre alten Minuettas Bo Stenson. Mir kommt so schnell nichts anderes ins Wohnzimmer. Aber sehr wichtig ist die Elektronik, die dran hängt. Habe jetzt mein persönl. Optimum gefunden (nach 6Jahren)! Ein Freund hat seine Sonus Faber Cremona gegen ein Paar MiDus eingetauscht. und ist auch sehr zufrieden.

@Frank: Wahnsinn, was Du da auf die Beine gestellt hast. Aber: das wäre das Ende meiner Ehe gewesen!

@Udo: das ist aber sehr schade, dass der 8-800 nicht mehr gebaut wird. Da hat mein Freund Tobi ja Glück, dass wir noch die MiDu letztes Jahr gebaut haben. Die gibt es ja dann auch nicht mehr! Und 2x25l mehr wird dann doch etwas üppig, da die MiDu eh schon ein Riese ist (124x26x50cm).Auch die Abhöre ist für mich passe.

Hast Du schon Alternativen im Köcher, die etwas platzsparender sind?

Gruß

Thomas

3 Antworten Alle anzeigen
Useravatar
Christian Brückler
11 Mär 2013 um 15:59 Uhr

Ich möchte mich hiermit auch für diesen tollen Bericht bedanken. Ich plane eben gerade den Bau einer BlueNote mit Eliptischer Form und dieser Bericht wird mir bestimmt sehr viel dabei helfen !
Eine Grundsatzfrage hätte ich noch:
Soll man unbedingt zusätzlich auf die Innenwände Dämmaterial aufbringen, oder genügt die Dämmwatte die beim Bausatz dabei ist. Und wenn ja, welches Material sollte man am besten nehmen ?
Vielen Dank, und liebe Grüße !
Christian

1 Antworten Alle anzeigen
Useravatar
Alex O.
15 Jan 2013 um 21:27 Uhr

Obwohl die Boxen weit außerhalb meiner Preisklasse liegen, war der gesamte Bericht absolut fesselnd zu lesen und dank der vielen Bilder eindrucksvoll dokumentiert.

Das Resultat ist absolut unfassbar! Wirklich sensationelles Ergebnis.

Wenn der Klang nur halb so gut ist, wie der Fleiß und das handwerkliche Know-How, die in diese Boxen eingelossen sind, dann steht dem grenzenlosen Musikgenuss ja zukünftig nichts mehr im Wege. Klasse Arbeit.

Viel Spaß damit,
Alexander

Login notwendig um kommentieren zu können
Useravatar
Alpen01
08 Jan 2013 um 21:03 Uhr

Hallo Frank, hier Frank!

Super, was du da erschaffen hast ist der Wahnsinn. Herzlichen Dank für den tollen Bericht!

Gruß Frank

Login notwendig um kommentieren zu können
Useravatar
Erick
08 Jan 2013 um 14:13 Uhr

Hallo Frank,
das sind wirk sehr schöne Lautsprecher geworden.
Aber auch dein Bericht ist wirklich top.
Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung.
Viele Grüße
Erick

Login notwendig um kommentieren zu können
Useravatar
der Holzwurm
06 Jan 2013 um 17:46 Uhr

Hallo Frank

sehr schöne Arbeit.

Du hast geschrieben das man die Arbeitszeit lieber nicht zurechenen sollte. Richtig! Das Ganze ist Hobby. Da wird die Arbeitszeit grundsätzlich nicht gerechnet. Welcher Kleingärtner kommt z.B. auf die Idee für seine paar selbst geernteten Kartoffeln oder Erdbeeren die Arbeitszeit mitzurechen. Die Tätigkeit im Bastelkeller ist eine genauso sinnvolle Freizeitbeschäftigung wie andere auch. Nicht mehr aber auch nicht weniger. Auch wenn man bei dieser Freizeitgestaltung produktiv und kreativ tätig ist....

Aber! Ich denke, selbst wenn man die Zeit rechnen würde, dass man für Lautprecher mit der Klanggüte der Bluenote/Minuetta in solch einem Gehäuse bei Fertiglautsprechern locker einen größeren 5 stelligen Betrag hinlegen müsste und Du selbst incl. Arbeitszeit erheblich billiger gefahren bist. Das ist ja einer der Vorteile des Selbstbau. Je besser die Bauteile und je größer der Aufwand beim Gehäusebau desto größer wird der Preisvorteil des Selbstbaus.

Gruß
der Holzwurm

1 Antworten Alle anzeigen
Useravatar
jochen
05 Jan 2013 um 22:10 Uhr

Das ist der absolute Hammer.
Glückwunsch zu diesem Projekt.
Da ich momentan auch an der Minuetta dran bin, ist bei der Vielzahl der Bilder und Dokus ein Gefühl in mir aufgestiegen welches sich wie folgt beschrieben werden kann: Oh mein Gott!
Wie schon vorher erwähnt, hast Du die Messlatte sehr weit nach oben gelegt.
Aber eines haben wir gemeinsam:
Den Klang dieser wunderbaren Lautsprecher.
Viel Spass dabei

1 Antworten Alle anzeigen
Useravatar
Dieter
05 Jan 2013 um 21:32 Uhr

Hallo Frank,

traumhafte Lautsprecher sind Dir da gelungen! Bravo!
Ich bin ebenso wie Du von den Epicon's gleichartig begeistert und inspiriert und warte sehnsüchtig auf ein baldiges Zeitfenster um die Ideen umsetzten zu können, allerdings eine Nummer kleiner als Du.
Nochmals Glückwunsch!

Login notwendig um kommentieren zu können
Useravatar
udo
05 Jan 2013 um 21:01 Uhr

alter schwede.....mir fehlen die worte.ich verneige mich tief vor dem erbauer.da gehen kunst und handwerk hand in hand.

Login notwendig um kommentieren zu können
Useravatar
don
05 Jan 2013 um 10:26 Uhr

Wahnsinn !
wan darf ich meinen Käfer zum lackieren vorbei bringen ?
Wenn der auch so behandelt wird habe ich einen Neuwagen. Sehr gute und schöne arbeit, der Klang wird dich für die Hochs und Tiefs entschädigen.

Login notwendig um kommentieren zu können
Useravatar
L.S
05 Jan 2013 um 09:06 Uhr

eine absolute Titelstory !!!

Wahnsinn, good job

Login notwendig um kommentieren zu können
Frage zu diesem Bericht stellen
Allgemeine Fragen zum Thema Lautsprecherbau können Sie diese gerne in unserem Forum stellen.