Bewerten Sie diesen Artikel
"mutige Farbe, das hätte ich mich vermutlich nicht getraut, aber das Endprodukt sieht toll aus"
-
"Hallo Peter, deine LS sehen wirklich klasse aus! Sehr sauber gearbeitet, das sieht man. Meine SB18 möchte ich auch so lackieren, also das Multiplex soll an den Rändern ebenfalls sichtbar bleiben. Ich bin jetzt gedanklich immer von einer Schattenfuge ausgegangen, um einen sauberen Übergang zu schaffen, außerdem erleichtert die Fuge das Abkleben. Aber jetzt wo ich deine LS sehe, vielleicht spare ich mir die Fuge auch. Die Gefahr ist halt, dass Farbe unter das Abklebeband kriecht.... Hast du das sichtbare Holz zuletzt lackiert? Oder hast du da alles mit Klarlack überzogen? Und die wichtigste Frage: Was für einen Farbton hast du dir da anmischen lassen? Sieht genial aus! Christian"
-
"Hi Peter, Mann, sind die schön!!! Also Geschmack hast Du ohne Frage! Dazulernen kannst Du aber in jedem Fall mit (verhältnismäßig) geringem Aufwand bei der (schwingungsfreien) Aufstellung und vermutlich beim ausphasen Deiner Elektronik. Du wirst staunen was allein damit an Klanggewinn 'drin ist. Herzlichen Glückwunsch und willkommen im Club! Dieter"
-
1/3
Fragen zu diesem Artikel
Useravatar
Hannes
16 Aug 2013 um 15:55 Uhr

Hallo Peter,
die Boxen sind dehr schön geworden. (Und das wird man von mir nicht allzu oft lesen.) Ich finde das schlichte, flächige Design wiklich klasse. Und das macht in Verbindung mit der Lackierung auch wirklich viel Arbeit. Ich hatte damals meine FT4 auch lackiert, hatte mir das alles auch irgendwie einfacher vorgestellt. ;-)
Außerdem würde ich vermutlich keinen Hochglanzlack mehr verwenden. Man sieht die kleinsten Unebenheiten extrem, ganz zu schweigen von Staubpartickeln. Außerdem hat man in der letzten Zeit so viele Hochglanz-Consumer Produkte gesehen, ich muss sagen ich habs über. Zumal oftmals ja auch schlechte Qualitätä in Hochglanz verpackt wird, aber das ist ein anderes Thema.

Auch sehr hilfreich, denke ich, ist dein hinweis zu dem Lacksystem und dem Frog-Tape, das hat sich sofort in meine äußere Hirnrinde eingebrannt :)
Viel Spaß wünsch ich dir beim Hören der schönen Lautspecher! ;)

Login notwendig um kommentieren zu können
Useravatar
Christian
12 Aug 2013 um 13:46 Uhr

Hey, ich hätte ja auch mal nen kleines Frägchen,
und zwar hat ja Udo in der Quickly18-Beschreibung gemeint, dass hohe Lautstärke nicht deren Stärke sind.
Verhält sich das bei den hier anders, oder streichen die auch recht "zeitig" die Segel?
Hab letztens selber die 18er gebaut. Und nach 6 Wochen Einspielzeit (und einigen lauten Sessions ^^) machen die endlich den Spaß, den ich mir erhofft habe. Da ich aber überlege auf 5.0 auszubauen, bleibt mir die Frage, ob ich die 18er in Standgehäuse verfrachte (hatte noch keine Zeit fürs Finisch, von daher verkraftbar) und hintenrum 2 14er dazugeselle (Gleichheit der Chassis dabei völlig außen vor gelassen) oder vorne rum bisschen aufstocke.

Vielleicht hast du damit ja schon Erfahrungen gesammelt :)

1 Antworten Alle anzeigen
Useravatar
Christian
10 Aug 2013 um 10:35 Uhr

(Sorry, hab leider bei den Kommentaren gepostet, daher jetzt nochmal bei den Fragen....)

Hallo Peter, deine LS sehen wirklich klasse aus! Sehr sauber gearbeitet, das sieht man. Meine SB18 möchte ich auch so lackieren, also das Multiplex soll an den Rändern ebenfalls sichtbar bleiben. Ich bin jetzt gedanklich immer von einer Schattenfuge ausgegangen, um einen sauberen Übergang zu schaffen, außerdem erleichtert die Fuge das Abkleben. Aber jetzt wo ich deine LS sehe, vielleicht spare ich mir die Fuge auch. Die Gefahr ist halt, dass Farbe unter das Abklebeband kriecht.... Hast du das sichtbare Holz zuletzt lackiert? Oder hast du da alles mit Klarlack überzogen? Und die wichtigste Frage: Was für einen Farbton hast du dir da anmischen lassen? Sieht genial aus! Christian

4 Antworten Alle anzeigen
Frage zu diesem Bericht stellen
Allgemeine Fragen zum Thema Lautsprecherbau können Sie diese gerne in unserem Forum stellen.