Bewerten Sie diesen Artikel
"Süß, ... & schön, das sich ne Frau an den Selbstbau gewagt hat =) ich bin grad durch Zufall zur Neugierde der Heco 200 hier gelandet - da ich die zur Reparatur grad vor mir liegen habe. reine Neugierde war, was kosteten diese Antiquitäten, wann wurden die gebaut.... ^^ habe aber leider nix dazu gefunden :( zu deinen Höreindrücken und vergleichen. Raum nicht gleich Raum - richtig. Verstärker nicht gleich Verstärker ... Kabel nicht gleich Kabel Weichenbeschaltung nicht gleich Weichenbeschaltung ... also, ich will damit sagen, da sind soooviele Faktoren die auf den Klang bezogen noch eine Rolle spielen. zu den Chassis selber, der Woofer aus der Heco is recht groß, im Verhältnis zum kleinen Gehäuse evtl. ein hoher Qtc Wert am Ende - bedeutet, druck, viel Bass, aber nicht unbedingt Präzise. subjektiv, kann das aber dann als "dynamischer" wahrgenommen werden ^^ Hast du deinen Hörtest direkt nach dem Zusammenbau gemacht ? Neue Chassis müssen auch erstmal "eingenudelt" werden, dann klingen sie später evtl. auch etwas dynamischer als am Anfang. Gruß Jörg"
-
1/1
Fragen zu diesem Artikel
Useravatar
Hesse
05 Feb 2014 um 22:53 Uhr

Der Virus Bluesklasse kommt mit tödlicher Sicherheit noch. Ich bin auch schon in Behandlung. :)

1 Antworten Alle anzeigen
Useravatar
Steve
24 Apr 2013 um 20:35 Uhr

Hallo Nadine,
vielen Dank für die tolle ausführliche Ergänzung. Fast ein zweiter Bericht.
Spitze.
Gruß Stefan.

Login notwendig um kommentieren zu können
Useravatar
Steve
20 Apr 2013 um 18:26 Uhr

Hallo Nadine,

gibt es eine Korrektur/Ergänzung deiner Klangbeschreibung hinsichtlich Bass/Tiefgang nach Entnahme/Experimentieren von Dämmaterial/Akustikflies ?

Vielen Dank.
Grüße Steve

1 Antworten Alle anzeigen
Useravatar
Thomas2
18 Okt 2012 um 21:26 Uhr

Hallo ...schöne Arbeit ...sieht alles sehr vertraut aus. Habe die FT2TL Anfang 2011 gebaut. Versuch den gleichen Test in ein paar Monaten noch einmal ...es wird besser. Hatte (anfangs) auch Zweifel. Habe auch mit der Dämmung experimentiert, mit hörbarem Unterschied.

3 Antworten Alle anzeigen
Useravatar
Paul
18 Okt 2012 um 18:55 Uhr

Gratulation zu diesen schönen Boxen! Geradlinig und eine gute Kombination von neutralem Korpus und warmem Look auf der Schallwand.

Der (noch) nicht ganz so heftige Bass lässt sich vielleicht auch ohne Subwoofer erzeugen. Ein leistungsstarker Gebraucht-Verstärker oder das Auftrennen der Weiche zum Biamping-Betrieb mit separater (regelbarer) Endstufe für das Bassteil könnten vielleicht etwas bewirken. Auch solltest du sicher gehen, dass die Treiber luftdicht abschließen und nicht beispielsweise durch den Kork Luft entweicht: vielleicht indem bei Gelegenheit der Tipp mit dem Ausschnitt umgesetzt wird - Udo hat das zumindest bei seinen Korkfronten so gemacht.

Die Freude über den Anblick kann ich sehr gut nachvollziehen. Viel Spaß!

1 Antworten Alle anzeigen
Useravatar
Flipp
18 Okt 2012 um 10:01 Uhr

Sehr schöner Bericht und ein tolles Ergebnis! Da fängt das Kribbeln in den eigenen Fingern schon wieder an...

Login notwendig um kommentieren zu können
Useravatar
captain carot
18 Okt 2012 um 09:54 Uhr

Für´s Erstprojekt ohne Vorkenntnisse wirklich gelungen.

Wenn man eine Korkfront hat kann man die Chassis übrigens sehr einfach versenken, indem man mit einem Cuttermesser um den Korbrand herumschneidet oder indem man mit einem Skalpell und Zirkel ausschneidet.

Ansonsten vllt. nächstes Mal eher Acryl als Silikon.

Login notwendig um kommentieren zu können
Useravatar
matthias (da)
18 Okt 2012 um 09:39 Uhr

oh nein, du bist ja gar nicht blau.... !
Trotzdem schön geworden mit dem Kork, Glückwunsch!
Silikon würde ich beim nächsten Mal sicherheitshalber weglassen (Ausdünstungen und Sicken - wer weiß wer da gewinnt)

schön auch der Klangbericht. Das damalige Topmodell vom Fertigmarkt mit ner Einsteigerbox von hier zu vergleichen ist mal interessant gewesen - kann nur warnen: fahr bloß nicht all zu bald nach Bochum :) sonst könnte es sein dass die Renovierung was länger dauert....

1 Antworten Alle anzeigen
Frage zu diesem Bericht stellen
Allgemeine Fragen zum Thema Lautsprecherbau können Sie diese gerne in unserem Forum stellen.