Fragen zu diesem Artikel
Useravatar
Christoph
24 Feb 2016 um 08:20 Uhr

Hallo Udo,
ich würde gern die Coax Hk nachbauen.
Versteh ich es richtig, dass wenn ich das Volumen der geschlossenen Box beibehalte, die Abmessungen ändern kann ohne eine neue Frequenzweiche entwickelt werden muss.
Da ich in der Tiefe für die Box viel Platz zur Verfügung habe, dachte ich an B/H ca. 22cm (innen 18,2), also eine quadratische Front und eine entsprechende Tiefe der Box von ca. Innenmaß 30,4cm

1 Antworten Alle anzeigen
Useravatar
Njelo
29 Aug 2013 um 20:41 Uhr

Hallo,
Ich wuerde gerne dieses Set bauen, wieviel Liter muss ein gehäuse mindestens aufweisen, wenn eine Bassreflex öffnung dazu kommt?
(ich möchte es gerne klein haben, aber trotzdem Ohne subwoofer guten tiefen bass haben)

1 Antworten Alle anzeigen
Useravatar
captain carot
09 Apr 2013 um 16:00 Uhr

Hallo Udo,

auch wenn das noch was dauern dürfte, für ein nächstes Projekt würde mich der Seas Coax ziemlich reizen, allerdings nicht geschlossen sondern als kompakte Bassreflexkiste um 15L.

Könnte deine Weichenschaltung da voraussichtlich gleich bleiben? Dann würde ich, wenn es soweit ist, einfach auf den Coax-HK Bausatz zurückgreifen.

MfG, Michael

2 Antworten Alle anzeigen
Useravatar
Christian
01 Dez 2012 um 19:36 Uhr

Hallo Udo, kann ich auch die Höhe von 22cm auf 18,5 und Tiefe halbieren und dafür die Breite erhöhtem ohne die Weiche zu ändern. 3 von den Coax18HK sollen auf einen Deckenbalken auf 2m Höhe leicht angewinkelt nach unten, wo auch die Motorleinwand hängt. Platz in der Breite hab ich genug, aber Höhe und Tiefe gehen optisch leider nicht. Danke.

1 Antworten Alle anzeigen
Useravatar
Micha
01 Aug 2011 um 08:10 Uhr

Interessiere mich sehr für diesen Bausatz.
Hat den Jeamnd in der Nähe von Stuttgart im Einsatz?
Würde gerne einmal Probehören

Gruß Micha

Login notwendig um kommentieren zu können
Useravatar
Andreas
05 Jun 2011 um 00:45 Uhr

Hallo Udo
Ich möchte die Seas in ein Kugelgehäuse einbauen ( hab da so ein Drechsler an der Hand ).Kann ich die literzahl von deinem Gehäuse nehmen ? Desweiteren möchte ich den Speaker an einem DSP Aktivmodul von Hypex betreiben. Brauch ich dann überhaupt eine Frequenzweiche ??

1 Antworten Alle anzeigen
Useravatar
Udo Wohlgemuth
18 Aug 2010 um 19:01 Uhr

Hallo AusXer, der Hochpassfilter ist ein recht schlechter 100 µF-Elko, durch den das Sgnal zum Satelliten geleitet wird. Er nimmt nicht einmal Rüclksicht auf die Impedanz der anschlossenen Lautsprecher. Darauf sollte man besser verzichten. Gruß Udo

1 Antworten Alle anzeigen
Useravatar
Udo Wohlgemuth
18 Aug 2010 um 12:36 Uhr

Hallo AusXer, die Coax-HK ist darauf ausgelegt, vom Receiver nach unten abgetrennt zu werden. Wenn du das per passivem Filter machst, wirkt der auf das gesamte System. Es muss also in diesem Fall eine komplett neue Weiche entwickelt werden. Gruß Udo

3 Antworten Alle anzeigen
Useravatar
AusXer
18 Aug 2010 um 12:22 Uhr

Liebe Experten, ich würde basierend auf dem T 18 RE/ XFCTV2 gerne eine schmale, teilaktive Standbox bauen - Höhe um 110 cm, Breite und Tiefe ). Wie es aussehen soll, habe ich eigentlich schon klar vor Augen - wenn da nicht die Haken wären: Der Bausatz Coax_HK ist ein wenig zu groß und überträgt unnötig tiefe Frequenzen für meine Anwendung: Der "Satellit steht auf" seinem eigenen Subwoofer, die Trennfrequenz könnte also höher liegen, ohne dass ich Ortungsprobleme erwarte. Wie müsste ich Gehäusevolumen und Weiche modifizieren, um bei ca. 100Hz zu trennen? Am Reveiver wird die Standbox als normale Lautsprecherbox angeschlossen - die Subwoofermodule benötigen einen Hochpegeleingang und eine Außenbreite von

Login notwendig um kommentieren zu können
Frage zu diesem Bericht stellen
Allgemeine Fragen zum Thema Lautsprecherbau können Sie diese gerne in unserem Forum stellen.