Fragen zu diesem Artikel
Useravatar
beilster
10 Apr 2017 um 21:51 Uhr

Hi Markus,

danke für deine zusätzliche Erklärung (Antwort auf Ralfs Frage). Interessantes Konzept mit dem gelochten, schrägen Brett. Spielt der obere TMT den vollen Bassbereich mit oder wird der nach unten entkoppelt?

PS: Gibt es evtl. für das große Gehäuse noch eine Aufbauanleitung? Man kann auf den Plänen und Bildern die Konstktion, vor allem der Versteifungsbretter sehr schlecht erkennen.

Gruß
Tobias

1 Antworten Alle anzeigen
Useravatar
markus_dn
08 Apr 2017 um 23:00 Uhr

Lese ich da richtig?
Ihr schreibt:
Als Hochtöner der neuen Eton Orchestra Lautsprecher Linie wird die große 28-mm- Kalotte verwendet, die den Eton-typischen Sound mit dem besonders unlinearen Übertragungsverhalten den Orchestra-Lautsprechern ihre Brillanz und auch die akustische Nähe zum Musikgeschehen verleiht.
...besonders unlinear?
Grüße
Markus aus DN

1 Antworten Alle anzeigen
Useravatar
baumawas
07 Apr 2017 um 08:33 Uhr

Endlich
wieder mal was mit Eton....
Seh ich das richtig:
Die Box besitz im Sockelbereich ein Leervolumen.
Der unter TT - Typ Eton 7-612/C8/32RP - erhält so ca. 24 Ltr. Volumen, hat aber durch die gelochte Trennwand Luftkontakt in die Mitteltonkammer. Ebenso partizipiert der obere BMT am Gesamtvolumen, drückt aber primär nur seine Luft im Mitteltonabteil zusammen, wenn auch loch-ventiliert zur TT-Kammer.
Interessant wären die Übergangsfrequenzen und die entsprechende Frequenzgangmessungen..
Gruss von Ralf aka baumawas

1 Antworten Alle anzeigen
Allgemeine Fragen zum Thema Lautsprecherbau können Sie diese gerne in unserem Forum stellen.