Lautsprecherbau.de Europaring 28 50170 Kerpen Germany +490227390840 https://www.facebook.com/Lautsprecherbau https://twitter.com/it_intertechnik https://plus.google.com/111120951705739054145/about https://plus.google.com/102648362843691426793/about https://www.youtube.com/user/lautsprecherbau

Bewerten Sie diesen Artikel
"Lesen Sie diesen Bewertungen?! Lesen sie Ihre Emails' ,Oder sind Sie nur für das Verkaufen zustaendig? Warum ist es nicht Mőglich für das bezahlte Geld, von Ihnen eine lesbare Zeichnung zu bekommen? Das war das letzte Mal,das ich Sie empfehlen hatte... "
- heisz adam
1/1
Fragen zu diesem Artikel
Useravatar
Konrad
04 Nov 2016 um 12:36 Uhr

Hallo mal wieder.

ich wollte mal kurz neue Erkenntnisse über meine AX-6hr - Cayin MT34L (Röhre EL34) Kombination teilen. Nachdem ich ja ausführlich und zur Verwunderung einiger hier lange mit der Dämmwolle rumprobiert habe, war ich eigentlich recht zufrieden.

Gestern kam ein Freund von mir vorbei und wir haben aus Man of Steel - Look to the Stars gehört. So sehr begeistert war er nicht. Er verlangte nach einem Subwoofer. Aber mir fielen andere Dinge mehr auf. Irgendwie war das alles so verwaschen und aufgedickt, so dass zwar irgendwie tiefton da war, aber nicht als Bassteppich sondern irgendwie anders - komisch. Mir kam es vor als sei das zu viel Komplexität für die LS, auch wenn das Lied eigentlich ja nur TT aufweist.

Wie dem auch sei, darüberhinaus bekam ich in letzter Zeit ab und zu ein knacken/rauschen. Habe im Anschluss den Bias überprüft und neu eingestellt.

Und mir kam wohl währenddessen irgendwann die Idee, dass dieses aufgedickte daran liegt, dass der Bass und diverse Dynamikspitzen den Rest abwürgt. Das kam, da ich den Bias erstmal von 29mA auf 35mA hochschraubte und das ganze noch schlimmer wurde. Ich beschloss dann zum ersten mal weiter runter zu gehen. 20mA klappten, ich war erstaunt. Auch 15mA klappten. Es ging runter bis 9mA. Und der Tieftonteppich war plötzlich da. Nun, ich kann mir eine Erklärung nur aus den Fingern saugen. Mir kommt es so vor als hätte das zu viel an Power alles andere was noch so da ist abgewürgt. Plötzlich sind viel mehr Nuancen hörbar. Gestern als wir eine Serie schauten, waren vielmehr Nebengeräusche hörbar. Vielleicht zu viele. Denn die Stimmen waren nicht mehr deutlich genug. Aber eben endlich ein Tieftonteppich und viel mehr Bühne.

Ich habe heute nochmal weiter probiert. Bin jetzt bei 11mA und denke es passt. Rein technisch macht das alles wohl keinen Sinn (Eine EL34 so weit runterzudrehen).

Wenn jemand eine Erklärung hat - immer her damit. Denn ich würde es wirklich gern besser verstehen.

Useravatar
Jonathan
06 Nov 2015 um 15:05 Uhr

Hallo ...
sehr schöner Bericht.

Wie harmonisieren die AX-6HR als Rear in einem Vota1/2 bzw. Vota3 Heimkino Aufbau. Aus der gleichen Serie (Gradient Axis) wären die Bausätze ja ...
Hat das jemand bereits ausporbiert, bzw. eine Meinung/Einschätzung dazu?

1 Antworten Alle anzeigen
Useravatar
Paul
02 Sep 2015 um 17:03 Uhr

Hallo,
ich denke über eine mobile, auf einem bollerwagen transportierbare draußenbeschallung nach. Betrieben mit einer Autobatterie, einer endstufe aus dem auto bereich und den ax8 lautsprechern.

Hat jemand die ax8 lautsprecher schon auf einer gartenparty oder so gehört und kann den höreindruck kurz beschreiben?

gibt es eine empfohlene verstärkerleistung für die ax8 hr?

beste grüße,
paul

1 Antworten Alle anzeigen
Useravatar
Gerald Zisser-Pfeifer
02 Feb 2015 um 07:02 Uhr

Hallo.

Ich habe den Axis AX 6 HR Bausatz. Leider ist die Auflösung des Bauplans zu verpixelt um die Maße ablesen zu können. SPK viewer hat keine Layer und beim versuch einen anderen zu verwenden habe ich mir Maleware eingehandelt. Könnten sie mir einen Bauplan mit entsprechender Auflösung senden. Herzlichen Dank im Voraus. lg Gerald Zisser-Pfefier

1 Antworten Alle anzeigen
Useravatar
Malte
04 Okt 2013 um 17:26 Uhr

Hallo Udo,
ich habe mich gerade durch die ganzen Beiträge gelesen und finde keine eindeutige Antwort auf meine Frage, deswegen möchte ich sie hier einfach mal stellen für den Fall, das anderen Selbstbauern auch diese Frage durch den Kopf geht.
Ich habe zwei AX-8 HR im Wohnzimmer stehen und betreibe sie u.a. auch im Heimkinomodus, für welchen ich überlege, mir 2 Subwoofer anzuschaffen. In den Beiträgen oben sprichst Du einmal von dem SD315BP und einmal von dem HP18. Da Du ja im Bericht "Basskisten" darauf hinweist, lieber zwei Subwoofer zu nutzen, frage ich einfach mal.....wäre es in Ordnung, 2x den SD315BP in Verbindung mit dem APA150 dazu zu gesellen, oder ist das eher eine unglückliche Konstellation für den AX-8 HR?
Grüße, Malte.

2 Antworten Alle anzeigen
Useravatar
Konrad
04 Mai 2013 um 16:53 Uhr

Hallo liebe Alle,

nun, da ich meine AX6-HR schon eine ganze Weile (seit einem dreiviertel Jahr) besitze, denke ich ein kleiner Erfahrungsbericht wäre gut. Eigentlich ist in den anderen Artikeln bereits Alles gesagt was man meiner Meinung nach zu dieser Box wissen muss. Besonders Kuddel's Klangbeschreibungen treffen meiner Meinung nach den Punkt.

Der Aufbau der Box war recht einfach. Allerdings habe ich im Prozess doch viel dazu gelernt...so zB das man besser nicht auf das Spachteln von MDF-Stoßkanten verzichten sollte. So waren meine AX-6HR eine ganze Zeit lang mit wasserverdünnbarer MDF-Grundierung gestrichen, welche mich aber eben Anfangs befriedigte und ich wohl ein wenig zu ungeduldig war, die weißen Schmuckstücke in mein Zimmer zu stellen und auszuprobieren. Zugegebener Maßen kann man aus 2,5m Entfernung keinen Unterschied mehr zwischen Grundierung bzw. Lackierung, die ein paar mal aufgetragen aber viel zu wenig fein abgeschliffen wurde erkennen. Was man mit der Zeit aber wohl erkennen konnte, ist das sich die besagten Stoßkanten immer weiter rauskristallisierten.

Nun startete ich vor etwa zwei Wochen ein neues Selbstbauprojekt für einen schönen Schreibtisch und nahm mir vor alles total ordentlich zu machen. So geschehen oder eher noch dabei. Und wieder viel gelernt über lackieren, grundieren richtiges schleifen, Schleifpapier etc. ...^^deshalb die zwei Wochen. Nun dachte ich mir, bist ja schonmal dabei, kommen also die Boxen auch noch mal ran. Gesagt getan und es sieht gut aus. Bald ist alles fertig.

Und nun der Punkt warum ich euch das erzähle. Ich kann es kaum erwarten meine Boxen wieder zu hören...abermals fällt es mir schwer sie nicht einfach rein zu tragen und wieder anzuschließen. Denn es ist wirklich berauschend, welche tolle Bühne diese Dinger erzeugen, welche Fülle und Dynamik sie haben und wie pegeltreu sie sind. Es fällt mir nie leicht leise zu hören. Das wohl eindringlichste Beispiel war für mich der Song von "Pantha du Prince" - "Lay in a Shimmer". Pantha du Prince hat es sich zur Aufgabe gemacht Xylophone und andere Glocken mit Elektronischer Musik zu vereinen. Und das war es dann...die Glocken direkt neben einem..schlicht unglaublich. Ich muss dazu sagen, dass ich die Axen schon vor Einbau der FW einmal ausprobiert habe. Bei eben diesem Album. Die Klarheit hat mich weggehauen. Aber es tat ein bisschen weh :P...mit der FW war das Bild dann satt und fundiert. Über die Zeit wurde das Bild auch immer runder und wärmer.

Nun bin ich auf die Axis 85 gestoßen und da mein Bruder demnächst seinen 30.Geburtstag hat und ebenfalls sehr Musikaffin ist, schwer versucht ihm diese zu bauen. Allerdings schwanke ich noch zwischen den Axis 85 und der Vota1. Und dafür gibt es einen kleinen Grund, der wohl rein konstruktiv bedingt ist - der Sweet Spot. Bei allem Positiven, dass ist wohl das Einzige Manko an der AX6-HR und wie Udo ja schon angedeutet hat auch bei der Axis 85. Der Sweet Spot ist sehr klein. Bei Parties stört es nicht weiter....die AX6-HR hat meine Geburtstagsmeute zum Ausrasten gebracht und da übertreibe ich nicht. Aber man kann ja nicht immer so laut machen ;)....nun da bleibt eben die Frage, Vota1 oder Axis 85, in die ich mich schon anhand der Klangbeschreibung von Kuddel verliebt hab. Man sitzt ja eben nicht immer im Sweet Spot. Was ich mir des Weiteren von der Axis 85 erhoffe ist mehr Kickbass, denn da ist die AX6 nicht perfekt. Das sind dann aber auch wirklich die einzigen beiden Mankos^^...ansonsten bin ich einfach nur dankbar auf diese Seite gestoßen zu sein. Denn jeden Tag freue ich mich darauf meine Anlage anzumachen und den Melodien zu lauschen!!!!

1 Antworten Alle anzeigen
Useravatar
Adri
22 Mär 2013 um 11:29 Uhr

Hallo zusammen,
bin kommpletter Neuling und will mich das erste mal am Eigenbau versuchen, bekomme ich ohne viel Vorwissen aber mit viel handlichem Geschick diese Lautsprecher gebaut? Bzw. ist der Bausatz vollkommen selbsterklärend?
Lg

6 Antworten Alle anzeigen
Useravatar
Alex
02 Mär 2013 um 18:06 Uhr

Hallo.

-Die AX-8 HR benötigt zwei Matten Sonofil, das nun mit dem Maß 100 x 35 cm geliefert wird

-Für die kleine AX-5 wird eine Matte auf 50 x 35 cm halbiert


Wieviel brauchen die AX-6 an Sonofil? 75x35cm pro Box?
Einfach raumfüllend reinlegen und versuchen die Wände um das Chassis mit Sonofil zu verdecken?

Schönes Wochenende

Alex

2 Antworten Alle anzeigen
Useravatar
Kai
25 Feb 2013 um 13:32 Uhr

Hallo nochmal,
habe mir nun 2x den AX 8-HR Bausatz bestellt.Die Lieferung sollte morgen oder Mittwoch ankommen.Nun hab ich mir für die Werkstatt eine kleine Skizze mit den wichtigsten Maßen gemacht.(Versteifungen,Durchmesser usw.)
Da ich den Bausatz nun mal noch nicht in den Händen halte,überlege ich gerade wie genau die LS gedämmt werden.Entnehme ich das aus einem (mitgelieferten)Bauplan?

Besten Dank und MfG
Kai

1 Antworten Alle anzeigen
Useravatar
Kai
14 Feb 2013 um 19:25 Uhr

Hallo,
ui das ging ja fix ;)
Danke schonmal für die schnelle Antwort.
Da ich nun aber auch gerne mal einen guten Film auf DVD/BluRay schaue,sollte ich mir dafür und für die AX 8-HR eventuell einen besseren SUB kaufen oder bauen?Das AM80 ist doch durchaus zu gebrauchen.(hoffe ich)

Danke und MfG Kai

1 Antworten Alle anzeigen
Useravatar
Kai
14 Feb 2013 um 18:48 Uhr

Guten Abend allerseits,
zuerst sollte gesagt werden,das sich der Bericht über die Axis Reihe sehr gut ließt,und somit Lust auf mehr macht.
Also wegen akuter Geldknappheit besitze ich ein Paar Heco Victa 700 und einen Mivoc SW1100.Die Victa sagen mir nun nicht mehr zu(eigentlich in allen belangen,aber man war jung und lässt ich allerlei "Müll" andrehen).
Da ich handwerklich nicht unbegabt bin habe ich mir vorgenommen die AX8 bzw. AX6 zu bauen.Allerdings kann ich mich nicht entscheiden welche LS bei meinen Raum gegebenheiten sinnvoll wären.ca.25m².Den Woofer möchte ich vorerst behalten wegen der schon erwähnten Geldknappheit ;)
Zur Musikvorliebe gehören z.B. Dire Straits,Meat Loaf und wenns mal Laut wird W.A.S.P.
Nunja,ich bin kein Pegeltreiber und gebe mich mit einer kräftigen Zimmerlautstärke durchaus zufrieden.
AV-Receiver ist ein RX-V 1800.
Zu welchem Bausatz würdet ihr mir raten?
Ich danke schonmal im Vorraus

MfG Kai

1 Antworten Alle anzeigen
Allgemeine Fragen zum Thema Lautsprecherbau können Sie diese gerne in unserem Forum stellen.