Liebe Musikliebhaber,

hier schreiben unsere Experten mit Udo Wohlgemuth und Leser über den Lautsprecherbau. Geben Tipps und Beratung.

Über Lautsprecherbau.de
Sprache DE Sprache EN Sprache FR
FirstTime 13
Reload Image

Bewerten Sie diesen Artikel

Kommentierte Bewertungen:

5 Sterne
"Sehr schöner Bausatz, freu mich drauf, wenn ich den mal ausprobiere."
-
Bewertungsübersicht anzeigen.
Bewertung:
test




Kommentar:

Fragen zu diesem Artikel
Frage
Matthias (Da) schrieb am 11. Feb 2013 um 09:21 Uhr

Helau! Und viel Glück mit der Wilden 13 - Hui, schon wieder ein Kandidat der interessant aussieht ;)
Eine Sache aber: die Spulenwerte - da hat der Erfinder immer was zu meckern wenn die sichtbar sind - mach die mal lieber weg bevor Du Ärger bekommst...
Als nächstes les ich dann "nicht einfräsbarer Korb" - hab schon fast gezweifelt, schnelles Weiterlesen hat dann aber zum Glück doch ergeben, dass die CNC sich hat überreden lassen - sonst wären wir auch mit der RheinMain Gang vorbeigekommen und mal ein ernstes Wörtchen geredet ;)


Also Jungs, wer meldet sich freiwillig zum Bau? Ich will die hören ;)

Matthias

PS: Was kostet denn die High End Version?

Frage
alex_loewer schrieb am 11. Feb 2013 um 09:31 Uhr

@Matthias: Das war doch gerade schon die freiwillige Baumeldung von dir ;)

@Bausatz: Und der nächste ACL Bausatz, somit ist die SB12 kein One-Gehäuseform-Wonder mehr. Schade dass die vor 3 Monaten noch nicht fertig war, hätte sie mir auch gerne mal angehört. Aber das kann ich ja bald bei Matthias nachholen ;-)

1 Antworten Alle anzeigen
Frage
tomars schrieb am 11. Feb 2013 um 13:57 Uhr

Hallo!
Gibt es auch so eine vorgefertigte Platine für die SB36?

1 Antworten Alle anzeigen
Frage
Rincewind schrieb am 11. Feb 2013 um 21:40 Uhr

Hallo udo,

ich versuche mein Wissen über die Grundlagen des Lautsprecherbaus mit der Lektüre von Büchern aufzubauen. Jetzt ist das Buch "Lautsprecher-Baubuch" von Hans Herbert Klinger dran. ACL ist dort aber nicht beschrieben ;-) Dafür hatte ich an diesem Wochenende eine Zeitschrift aus 2009 für 1 Euro auf dem Flohmarkt ergattert. Dort wird das "Fuzzy TML"-Prinzip beschrieben. Dieses hat in meinen Augen eine gewisse Ähnlichkeit mit ACL: Vorteile vom Transmissionline im Tiefton ohne die Nachteile im MT und HT Bereich.

Ist diese Spassbox in Bochum zu hören?

Grüße
Rincewind

1 Antworten Alle anzeigen
Frage
captain carot schrieb am 12. Feb 2013 um 13:47 Uhr

Fuzzy TQWT?

jedenfalls ein sehr interessanter Lautsprecher. Wenn ich mit den Axis derzeit nicht so zufrieden wäre würd ich glaube ich Holz bestellen.

Frage
Tuna schrieb am 12. Feb 2013 um 17:52 Uhr

Hallo Herr Wohlgemuth!
Das ist ja eine nette Box geworden. Glückwunsch!

Aber ist es denn wirklich nötig, in fast allen Berichten immer wieder Sticheleien und Seitenhiebe gegen die Konkurrenz oder sogar Hobbybastlern zu platzieren, nur weil diese anderer Meinung sind? Haben sie das wirklich nötig?

Nachdenkliche Grüße

6 Antworten Alle anzeigen
Frage
Matthias schrieb am 12. Feb 2013 um 22:13 Uhr

@Tuna:

Der Unterschied zwischen einer "High-End"-Weiche und einer normalen, vernünftig designten Weiche ist schlichtweg nicht zu hören und alleine schon deshalb als lächerliche Geldmache zu bezeichnen.
Ich wundere mich auf so manch anderen Selbstbauseite über diese Verkaufsstrategie...

Udos Sachen sind Klasse, ich habe den Vergleich.
Andere Kinder haben auch schöne Töchter, keine Frage. Aber mir gefällt Udo's Ansicht und Konzept.

Viele Grüsse,
Matthias

2 Antworten Alle anzeigen
Frage
captain carot schrieb am 12. Feb 2013 um 23:25 Uhr

Einen Großteil der "schnippischen Kommentare" kann man wohl problemlos auf die Foren beziehen. Neben viel konstruktivem kommt da auch sehr viel theoretische Kritik zusammen. Andererseits wird immer auch gerne von manch einem klangfördernder "Unfug" empfohlen.

Das dürfte also oft nicht so sehr gegen jemand spezielles schießen sondern ganz banal bedeuten, dass die Pommes nicht immer so heiß gegessen werden, wie sie anderswo fritiert wurden.

Ob das jetzt wegen des Schreibstils böse Seitenhiebe sind? Ich finde den Schreibstil eher ziemlich unterhaltsam.

1 Antworten Alle anzeigen
Frage
Tuna schrieb am 13. Feb 2013 um 15:10 Uhr

Hallo nochmal!
An alle, die mich jetzt hier wegen Weichen-, Kabel- oder sonstwelchen Voodooklang belehren wollen bitte nochmal lesen. Ich habe mit keiner Silbe erwähnt, ob ich das gut oder weniger gut finde. Diesen Senf hättet ihr euch also auch sparen können. ;-)
Aber gut, ich sehe ein, dass ich meine Kritik vielleicht nicht in die Höhle des Löwen hätte rufen sollen. Mea culpa!
Nur noch ein kleiner Denkanstoss: Ob ein schreibstil unterhaltsam oder eher etwas böse aufgenommen wird, kommt wohl auch immer auf die Seite an, auf der man beim Lesen solcher Kommentare steht.

"Ansonsten zwingt dich niemand, dich hier veralbern zu lassen."

In diesem Sinne ziehe ich es dann vor, mich hier zu verabschieden, da ich mich ansonsten ja veralbern lassen müsste! ;-)

1 Antworten Alle anzeigen
Frage
airwalker schrieb am 14. Feb 2013 um 19:02 Uhr

hi! ich würde mich eine eine First Time´s mit Breitbänder + Bandpass-TT alla FT12 interessieren. ;)
LG, B

2 Antworten Alle anzeigen
Frage
maggiboy schrieb am 15. Feb 2013 um 12:18 Uhr

Test

Frage
breitband schrieb am 20. Feb 2013 um 16:55 Uhr

Hallo Udo
Ganz grosses Kompliment für diesen Lautsprecher! Genau was ich gesucht habe. Damit lassen sich zur not sicher auch mal die eine oder andere Geburtstagsparty beschallen. Coax finde ich genial. Nur weiter so. Gruss breitband

Frage
klausaushattingen schrieb am 03. Mar 2013 um 17:58 Uhr

Hallo Selbstbaugemeinde,

ich baue seit ca. 30 Jahren Lautsprecher und freue mich über die lebhaften Diskussionen. Wie überall, gibt es im Selbstbau Sinniges und Unsinniges. Gottlob hat es noch niemand geschafft, einen bezahlbaren und wohlklingenden Lautsprecher komplett per Simulation zu entwickeln, hier ist immer noch das Hören von größter Wichtigkeit. Dies ist auch Udos Ansatz immer gewesen, Frequenzweichen so simpel wie möglich mit Standardbauteilen, wobei diese bei Udo in meinen Augen High End bereits sind, der Rest wird nach Gehör erledigt. Dies ist das Udos Erfolgsgeheimnis, wenn ihr mich fragt, denn er paßt den Lautsprecher an eure Hörgewohnheiten an,dies ist leider bei den Selbstbauzeitschriften so gut wie unmöglich.

Gruß Klaus

Frage
Matthias (Da) schrieb am 10. Mar 2013 um 10:04 Uhr

moin Udo
kleiner Flüchtigkeitsfehler mit großer Wirkung (besonders an nem Sonntag ;) )

Breite der FT13 ist 19cm,

Versteifungsbrettchen sind 15,8 breit, die Seitenwände je 19mm

macht 19,6cm also ist entweder die Schallwand 6mm zu schmal oder man müsste 16mm MDF für die Seitenwände nehmen.

Ich vermute die Maße haben sich eingeschlichen weil Du die Versteifungen je 3mm seitlich eingefräst hast?
Für den Nachbauer wohl eher ein Luxusaufwand der sich mangels gegorener Seiten nicht wirklich lohnt.

Ich überlege mir mal ob ich die innenliegenden Platten noch mal schmaler nach- / neuschneiden lasse oder meine Nachbarn mit Sonntäglichem Schlitzefräsen nerve,

empfehle aber folgende Korrektur für die Teileliste / auf dem Bauplan

Deckel / Boden: 15,2*21,5
Versteifung: 15,2*15,5

(ob man die Versteifung dann der Einfachheit halber und um Verwechslung zu vermeiden einfach quadratisch mit 15,2 machen kann?)


Gruß,

Matthias (der sich freut, das vor dem Kleben gemerkt zu haben…)

;-)






1 Antworten Alle anzeigen
Frage
Matthias (Da) schrieb am 11. Mar 2013 um 11:57 Uhr

Ich hoffe nicht voreilig zu sein, aber meine Fräsversuche vom Wochenende sehen gut aus - ich glaub das ist was geworden - man kann die Chassis auch mit Hausmitteln (Fräs-Zirkel und -Lineal) versenken.
Baubericht kommt später, vorab schon mal bei den Nachbarn in Blau - einfach nach "First Time 13" suchen.

Ich seh grad - FT13 Bilder kann man hier noch gar nicht hinterlegen - AW / Udo - ich nehme an das muss jemand von Euch erst als Kategorie anlegen?

4 Antworten Alle anzeigen
Frage
Alex schrieb am 22. Nov 2014 um 19:03 Uhr

Hallo,
ich bin schon länger auf der Suche nach einem Coax der meinen kleinen Coax (3" + Ovalbass aus Frankfurt) ersetzen soll. Jetzt bin ich hier gelandet. Eine Alternative hätte ich auch in einem 10" Coax (CoSaMo) gefunden der preislich deutlich unter der FT13 liegt. Nur bis jetzt konnte mir niemand verraten, ob vom Klang der 3" gegenüber der FT13 einknickt oder eben gleich zieht. Ich habe in dem 3"+ Bass klanglich mein zuhause gefunden, nur der Wirkungsgrad mit ca 79 db (10Ohm) ist mir deutlich zu wenig (laut kann die schon werden). Ich möchte einfach mehr Dynamik. Nutze die LS zu 90% fürs Heimkino, Musik höre ich Richtung Jazz, Blues, R&B Classics, selten Klassik.
Tief muss der Coax nicht spielen, dafür habe ich einen 21" Dipol. Das reicht, um meine Wohnzimmermöbel zum Wandern anzuregen. ;)
Mein größtes Problem ist die Vergleichbarkeit, da ich bisher nicht einen Bauvorschlag von Udo habe hören können. Lesen tun sich die Seiten hier aber sehr gut, aber es ersetz leider nicht das hören. Wohne in Berlin deshalb wird es etwas schwierig mit dem Probehören Vorort.

Würde mich über Antworten freun.

Grüße
Alex

3 Antworten Alle anzeigen

Sie haben selber eine Frage zu diesem Artikel?

Veröffentlichen Sie hier Ihre offenen Fragen zu diesem Artikel. Unser Experte Udo Wohlgemuth und viele der regelmässigen Besucher dieser Webseite können Ihnen vermutlich schnell weiterhelfen.


Ihre EMailadresse wird nicht veröffentlicht!
captcha
Bitte geben Sie den Sicherheitscode in das Textfeld ein.
Allgemeine Fragen zum Thema Lautsprecherbau können Sie diese gerne in unserem Forum stellen.