Liebe Musikliebhaber,

hier schreiben unsere Experten mit Udo Wohlgemuth und Leser über den Lautsprecherbau. Geben Tipps und Beratung.

Über Lautsprecherbau.de
Sprache FR Sprache DE Sprache EN
Michaels Needle und RS100PC
Reload Image

Bewerten Sie diesen Artikel

Kommentierte Bewertungen:

5 Sterne
"Schöne Vorstellung, vll bau ich mir auch mal ein paar PC's"
-
Bewertungsübersicht anzeigen.
Bewertung:
test




Kommentar:

Fragen zu diesem Artikel
Frage
Michael77 schrieb am 28. Jun 2012 um 15:59 Uhr

Hallo Michael,
sehr schön geworden deine Boxen. Den Kinnladen-effekt bei den RS100PC hab ich auch schon öfter beobachtet, wenn Freunde meine RS100 hören und sehen...
Viel Spaß weiterhin damit, Gruß Michael

Frage
Tomas schrieb am 26. Sep 2012 um 12:17 Uhr

Hallo ich habe ein schmales sehr steifes Multiplex Gehäuse zur Verfügung und würde gerne den Satz in dieses 11 Liter Gehäuse bauen. Frage, ist dies möglich ? als Bassreflex ? wenn ja, welches Rohr Durchmesser und Länge ? oder doch besser geschlossen in das Gehäuse ? Danke für die Hilfe :-)

Frage
Andre (Ra) schrieb am 26. Sep 2012 um 13:05 Uhr

Hallo Thomas,

Bassreflex ist für RS100 PC auf 5 Liter abgestimmt. Mit 11 Litern kannste eine Quickly 14 bauen.

Gruß

Andre

Frage
Tomas schrieb am 26. Sep 2012 um 13:44 Uhr

Welches Bassreflex Rohr nehme ich denn bei 5 Liter Volumen und wie lang wird es abgeschnitten ?

Antwort
Udo Wohlgemuth antwortete am 26. Sep 2012 um 14:47 Uhr

Hallo Tomas,
da musst du ein Rohr mit gleicher Öffnungsfläche wie beim Kanal nehmen und dann auch dessen Länge übernehmen.

Gruß Udo

Frage
Tomas schrieb am 26. Sep 2012 um 15:04 Uhr

Öffnungsfläche errechnen :-( bitte schreibt mir doch einer, welches Rohr und wie lang..

Frage
Tomas schrieb am 26. Sep 2012 um 15:18 Uhr

ich habe auch die Möglichkeit einen Kanal zu machen, allerdings habe ich nur eine Breite für den Kanal von 8,1 cm, jetzt fehlt mir noch die Höhe und die Tiefe für den Kanal, im Moment fällt mir jedenfalls die Formel im Kopf zum Umrechnen....

Antwort
bucki antwortete am 26. Sep 2012 um 15:26 Uhr

Thomas,

die Länge ist dieselbe wie vom Reflexkanal, wenn ich mir die Zeichnung von der RS 100 PC anschaue: 16,2cm Brettlänge + 1,2cm Brettstärke = 17,4cm.
Die Fläche auch, also im Quadrat 1,3cm*11cm=14,3cm². Macht für ein Rohr D=4,3cm.
korrigiert mich wenn falsch ;)

Gruß
Matthias


Antwort
Andre (Ra) antwortete am 26. Sep 2012 um 16:02 Uhr

Keine Beanstandungen ;-)


A = b * h (Fläche Rechteck)
A = pi * r² (Fläche Kreis)
d = 2 * r (Durchmesser Kreis)
-> d = 2 * sqrt ((b * h) / pi)

Frage
Andre (Ra) schrieb am 26. Sep 2012 um 16:03 Uhr

Klugscheißmodus off

Frage
Tomas schrieb am 26. Sep 2012 um 17:50 Uhr

mir wäre folgende Antwort lieber z.B 4 cm Rohr . 13 cm Länge (die Werte stimmen natürlich nicht)

Oder meine zur Verfügung stehende Kanalbreite 8,1 cm bei gleicher Höhe 1,3 cm , Länge = x ???
Ich habe mir mal gerechnet und bin auf 11,9 cm Kanal Länge gekommen, weiß aber nicht ob dies richtig ist.

Antwort
Udo Wohlgemuth antwortete am 26. Sep 2012 um 23:25 Uhr

Hallo Tomas,
hast du kein Handy, das auch taschenrechnen kann?

Gruß Udo

Frage
Tomas schrieb am 27. Sep 2012 um 00:48 Uhr

Dann baue ich eben nicht, wenn ihr mir nicht helfen könnt, mit der Formel kann ich nix anfangen, ja ich habe ein Taschenrechner, 3 Satz und Volumen bekomme ich noch hin, der Rest ist zu Lange her auf deutsch, verstehe nur Bahnhof..............
A = b * h (Fläche Rechteck)
A = pi * r² (Fläche Kreis)
d = 2 * r (Durchmesser Kreis)
-> d = 2 * sqrt ((b * h) / pi)

Antwort
Andre (Ra) antwortete am 27. Sep 2012 um 13:14 Uhr

Das Problem mag sein, das wir die Frage vielleicht nicht wirklich verstehen... Ein Bassreflexgehäuse hat ein Volumen, eine Reflex"rohr"länge und eine Reflexfläche/Querschnittsfläche. Udos Kisten haben häufig rechteckige Reflexquerschnitte, so auch der RS100PC. Die Berechnung oben zeigt die Umrechnung eines Rechteckquerschnitts auf einen Rohrdurchmesser unter Beibehaltung der Reflexrohrlänge...

Willst du beides ändern, musst du mal die LS-Grundlagen durchlesen. Da steht was zur Bemessung eines Reflexrohrs bezogen auf einen bestimmten Lautsprecher... Da nur du das Gehäsue kennst musst du entscheiden...

Frage
Paul schrieb am 27. Sep 2012 um 13:29 Uhr

Hallo Tomas,

die Verständnisprobleme resultieren möglicherweise daraus, dass du versuchst Kanal- oder eben Rohrlänge in direkte Beziehung zur Öffnungsfläche oder eben dem Rohrdurchmesser zu setzen. Soweit ich das verstanden habe, geht das aber nicht so einfach. Dazu benötigst du ganz andere Werte, Formeln bzw. Erfahrungswerte.

Für deine Frage heißt das: Kanal- bzw. Rohrlänge sollten gleich wie im Bauvorschlag bleiben: 17,4 cm.
Die Öffnungsfläche bzw. den Rohrdurchmesser hat Matthias ja freundlicherweise bereits ausgerechnet: 14,3cm^2 für den Kanal bzw. bei Einsatz eines Rohrs eins mit einem Durchmesser von 4,3cm.
Bei einem Kanal kann man Höhe und Breite anpassen. In deinem Beispiel gilt Folgendes: Kanallänge bleibt 17,4cm. Bei einer Kanalbreite von 8,1cm ist die passende Kanalhöhe 1,76 cm. (14,3cm^2 : 8,1cm)

Frage
Paul schrieb am 27. Sep 2012 um 13:35 Uhr

ups, Andres Antwort übersehen.

Frage
Tomas schrieb am 27. Sep 2012 um 19:46 Uhr

Danke :-), ich werde dann den Kanal wählen, mit der 8,1 cm Breite, da ich die LS freier aufstelle, werde ich den Kanal nach Hinten konstruieren, ich denke dies sollte kein Problem sein ?

Sie haben selber eine Frage zu diesem Artikel?

Veröffentlichen Sie hier Ihre offenen Fragen zu diesem Artikel. Unser Experte Udo Wohlgemuth und viele der regelmässigen Besucher dieser Webseite können Ihnen vermutlich schnell weiterhelfen.


Ihre EMailadresse wird nicht veröffentlicht!
captcha
Bitte geben Sie den Sicherheitscode in das Textfeld ein.
Allgemeine Fragen zum Thema Lautsprecherbau können Sie diese gerne in unserem Forum stellen.