Liebe Musikliebhaber,

hier schreiben unsere Experten mit Udo Wohlgemuth und Leser über den Lautsprecherbau. Geben Tipps und Beratung.

Über Lautsprecherbau.de
Sprache DE Sprache EN Sprache FR
Leserprojekt: Eton4me
Reload Image

Bewerten Sie diesen Artikel

Kommentierte Bewertungen:

5 Sterne
"Sehr schöner Lautsprecher, mir gefällt vor allem die leicht geneigte Form. Top!"
-
4 Sterne
"Thumb up"
-
Bewertungsübersicht anzeigen.
Bewertung:
test
Kommentar:

Fragen zu diesem Artikel
Frage
Christian schrieb am 28. Dec 2010 um 11:45 Uhr

Hallo Martin! Sehr schöne Arbeit. Deine Eton4me gefallen mir sehr gut. Besonders die Schallwand ist ein Hingucker. Wie hat das mit dem Fräsen funktioniert? Gruß Christian

2 Antworten Alle anzeigen
Frage
Arne schrieb am 28. Dec 2010 um 13:37 Uhr

Sieht echt toll aus. Vorallem die Lackierung ist der Wahnsinn,da einfach aus der Dose. Die Neigung nach hinten macht aus was her und lässt das ganze nicht einfach nur nach Klotz aussehen. Um wieviel Grad handelt es sich denn hier? Sind die Chassis so eingefräst das sie trotzdem grade nach vorn strahlen, oder doch etwas nach oben? Eine Frage, auch an Udo. Hat diese Neigung starken Klanglichen Einfluss? Könnte man z.b. ohne viel getue die SB240 ähnlich Neigen?

2 Antworten Alle anzeigen
Frage
Thomas schrieb am 28. Dec 2010 um 16:28 Uhr

Hallo Martin, suuuper Finish, sehen wirklich toll aus. Nur das Argument mit der Phase 34/Dusty (die Dusty habe ich für meinen Schwager gebaut) verstehe ich nicht ganz. Sicher kannst Du die Chassis dort auch anders anordnen und Höhe und Tiefe variieren. Gruß Thomas

Frage
Mark schrieb am 29. Dec 2010 um 12:59 Uhr

Hallo Martin, Hammer schönes Design!! Kannst Du so eine Art Lackieranleitung schreiben? 1.Holz schleifen mit X-Körnung 2. Füllern mit Sprühfüller der Marke Y (2h trocknen) 3. Schleifen......... ... n. Wachsen mit Autowachs yxz mit der Maschine Wäre echt klasse und vorallem die Marken der verwendeten Produkte bitte nicht vergessen!! MFG

5 Antworten Alle anzeigen
Frage
Tobias schrieb am 01. Jan 2011 um 18:48 Uhr

Hallo Martin, wirklich schöne Boxen hast du da gebaut!!! Besonders zu deinem gelungenen Finish hätte ich noch ein paar Fragen: 1. Um den Materialbedarf abschätzen zu können: Wie viele Dosen Lack hast du pro Box pro Schicht ca. benötigt und wie viele waren es insgesamt? 2. Hast du eine Schicht in einem lackiert oder immer eine Seite und den Rest ab geklebt? Hattest du Probleme mit Sprühnebel? 3. Hast du eine Grundierung/Füller verwendet? Viele Grüße und ein frohes neues Jahr !! Tobias

7 Antworten Alle anzeigen
Frage
Erich schrieb am 06. Jan 2011 um 10:11 Uhr

Hallo Martin, abgesehen von der sehr sehr schönen Box, danke für den wirklich gelungenen Beitrag und den guten Schreibstil. Findet man nicht oft. Liest sich super mir gefällt Euer (MArtin/Udo) Stil. Danke für den Beitrag.

Frage
Enrico schrieb am 21. Jan 2011 um 09:56 Uhr

Hi, sieht wirklich nach einem tollen Lautsprecher aus! Was hast du denn für einen Bausatz bezahlt / gegenüber der Phase34 gespart? Hast du die Weiche über Udo erworben? Gruß Enrico

Frage
Dennis schrieb am 21. Feb 2011 um 21:53 Uhr

Hallo Martin, deine Lautsprecher haben mich wirklich inspiriert. Sie sehen wirklich sehr gut aus, aber die Schallwand macht mir Kopfzerbrechen. Normalerweise müßten sich die Kopfkanten des MDF`s nach einiger Zeit durch den Lack absetzen. Kannst du das bestätigen?

Frage
Alexander Kröckel schrieb am 23. Feb 2011 um 07:40 Uhr

Hallo Martin, ich habe selbst eine mehrlagige Schallwand bestehend aus 3 mal 18 mm MDF Platten verleimt gebaut, und oben große Fasen angearbeitet. Danach auch mehrfach selbst grundiert und lackiert. Bei mir kamen aber immer wieder leicht sichtbar die Übergänge der Schichten durch. Hast du dieses Problem nicht mit deiner Schallwand bei diesen vielen kleine Leisten und den Klebekanten zwischen ihnen? mfg Alexander

Frage
Martin schrieb am 21. Apr 2012 um 21:54 Uhr

Hallo zusammen,

nun schaue ich nach über einem Jahr mal wieder hier rein und stelle fest, dass ich die letzten Fragen gar nicht beantwortet habe. Falls das jetzt noch jemanden interessiert:

Die vielen MDF-Kanten an der gerundeten Vorderseite haben sich auch nach vielen Monaten nicht unter dem Lack abgezeichnet, offenbar dank zahlloser Schichten von MDF-Grundierung.

Allerdings ist seitlich die Verbindungslinie von Schallwand und Gehäuse an einigen Stellen unter bestimmten Blickwinkeln und Lichtverhältnissen leicht sichtbar. Hier war ich wohl nicht gründlich genug.
Um das zu sehen, muss man aber tief vor den Boxen knien, und wer macht das schon beim Musikhören.

Sehr ärgerlich war, dass ich zunächst mit einem zu kleinen Bohrer die Löcher für die Chassis-Schrauben vorgebohrt hatte. So haben sich von den Schrauben ausgehend einige feine Risse im Lack gebildet. Mit einem weißen Reparaturwachstift und Polierwatte konnte ich das noch retten.

Beste Grüße
Martin

Sie haben selber eine Frage zu diesem Artikel?

Veröffentlichen Sie hier Ihre offenen Fragen zu diesem Artikel. Unser Experte Udo Wohlgemuth und viele der regelmässigen Besucher dieser Webseite können Ihnen vermutlich schnell weiterhelfen.


Ihre EMailadresse wird nicht veröffentlicht!
captcha
Bitte geben Sie den Sicherheitscode in das Textfeld ein.
Allgemeine Fragen zum Thema Lautsprecherbau können Sie diese gerne in unserem Forum stellen.