Liebe Musikliebhaber,

hier schreiben unsere Experten mit Udo Wohlgemuth und Leser über den Lautsprecherbau. Geben Tipps und Beratung.

Über Lautsprecherbau.de
Sprache DE Sprache EN Sprache FR
SB 36
Bewerten Sie diesen Artikel

Kommentierte Bewertungen:

5 Sterne
"Seit dem Wochennende ist das Upgrade 18/36 fertig und ich bin auf ganzer Linie zufrieden. Ich empfinde die Bühne weiter vorgezogen und mich selbst mehr in die Darbietung eingebunden. Hervorragender Klang für einen immernoch sehr kleinen Preis. Ein leichter zu bauendes Gehäuse kann man sich auch nicht wünschen. Die Proportionen von Udo's Originalem Vorschlag sind für meinen Geschmack sehr schön. Wollte nach den Bilder immer höher und die Bässe zusammenrücken. Mein Bauchgefühl und meine Frau wollten den unteren Bass wie vorgeschlagen abgesetzt einbauen. Das Ergebnis gibt dem Recht und ich bedanke mich ganz herzlich für den tollen Bausatz"
-
5 Sterne
"L steht für Spule und R für Widerstände. Zudem werden Fragen erst weiter unten gestellt. PS: Werte der Bauteile hier einzueinstellen ist, glaube ich, nicht erwünscht"
-
1 Sterne
"Hallo alle zusammen, hab da eine Frage zur Weiche der Sb36. Welche Spule ist bei R3 gemeint. Wird an der Stelle R3 die Spule mit der Aufschrift L=0,27 R=0,43 0=0,71 oder L=0,33 =0,48 0=0,71 eingebaut. Hab nichts gefunden aus dem das ersichtlich wäre... Gruß Marcel"
-
Bewertungsübersicht anzeigen.
Bewertung:
test




Kommentar:

Fragen zu diesem Artikel
Frage
Claas schrieb am 12. Sep 2010 um 12:03 Uhr

Hallo Udo, nach der aktuellen Vorstellung der SB 240 und aufgrund der Gehäusegröße ist der WAF gegen Null (-seufz-). Nach dem Motto "still got the blues" nun eine Frage zur SB36. Ist es nicht möglich, bei gleicher Frontbreite und größerem Volumen (Höhe + Tiefe) einen klassischen 3-Wege LS mit mehr Tiefgang (2 x SB17) und MT "SB12NRXF25-4" zu kreieren? -Oder eine FT8 mit 2 x "SB12NRXF25-4" und seitlichem SB23? Besten Dank für die Rückmeldung...

3 Antworten Alle anzeigen
Frage
Tomas schrieb am 24. Sep 2010 um 09:06 Uhr

Hallo Wie sind die Maße für die Aussparungen am Hochtöner. MfG Tomas

1 Antworten Alle anzeigen
Frage
Rainer schrieb am 02. Oct 2010 um 07:05 Uhr

Hallo, 2 Fragen zur SB36, kann ich den 2ten TT bedenkenlos über den HT setzen und welchen Querschnitt hat der BR-Kanal(ich finde nur eine Längenangabe zum BR70/HP)?

Frage
Udo Wohlgemuth schrieb am 02. Oct 2010 um 12:53 Uhr

Hallo Rainer, der Bass kann auch nach oben rücken, dazu muss die Weiche nicht zwangsläufig geändert werden. Allerdings hätte ich in einer solchen Konstruktion beide Bässe parallel geschaltet, statt den unteren mit einer großen Spule früher herauszunehmen. Das BR70/ HP hat 38 cm² Öffnungsfläche. Das entspricht einem Durchmesser von 7 cm. Gruß Udo

1 Antworten Alle anzeigen
Frage
wolfgang schrieb am 17. Nov 2010 um 21:06 Uhr

hallo udo, mir wurde auf hifi forum.de eine sb36 wie auch eine sb240 angeraten. nun stellt sich für mich die frage ob ich wirklich soviel für eine box wie die sb240 ausgeben will. habe vor mich mit einem gebrauchten Thorens td320 oder 280 und einem denon pma720 oder 1560 einzudecken. da ich selber tischlermeister und künstler bin müsste ich für holz und zuschnitt kaum was rechnen da diese materialgrößen eher zu resten zählen. gruß wolfgang

1 Antworten Alle anzeigen
Frage
Jörg schrieb am 22. Nov 2010 um 18:51 Uhr

Hallo Udo, Hat die verschiedene Anordnung der Bässe der Varianten im Aufmacherbild des Artikels eine klangliche Auswirkung? Die Länge des Bassreflexschlitzes kann man ja sicherlich auch analog zum Bassreflexrohr wählen, oder sollte man da kürzen? Gruß, Jörg

3 Antworten Alle anzeigen
Frage
Markus schrieb am 06. Dec 2010 um 10:13 Uhr

Hallo Udo, mir gefällt die SB36 sehr gut, ich plane auch den Nachbau. Eine Frage hätte ich aber noch Dich... Ich hätte gerne ein getrenntes Gehäuse, also die SB18 und den zweiten TT in ein eigenes Gehäuse ala Verity-Audio. Kann ich dazu den zweiten TT im unteren Gehäuse auch auf die Rückseite setzen? Ist die Trennung dazu tief genug, oder wäre hier die SB240 passender (also beide TT auf die Rückseite)? Grüße Markus

6 Antworten Alle anzeigen
Frage
Claas schrieb am 10. Jan 2011 um 08:00 Uhr

Hallo Udo, nachdem ich bei der Vorbereitung des Gehäuses bin, habe ich noch eine Frage zur BR Öffnung (-hast Du bestimmt schon 100 x beantwortet-): Bei gleicher Querschnittsfläche "rund" / Rohr zu "eckig" / Schlitz bleibt die Länge gleich? - Boxsim gibt mir bei der Umrechnung bei gleichem Querschnitt von Rohr auf den Schlitz eine Länge von 19,5 cm aus... ? -Danke für die 101. Antwort... -Gruß Claas

2 Antworten Alle anzeigen
Frage
Uwe Kaminsky schrieb am 03. Apr 2011 um 18:56 Uhr

Hallo Udo,
bin als Anfänger mit der Needle gestartet.
Nach den überaus positiven Erfahrungen mit der Qualität der kleinen
Needle möchte ich nun einen Schritt weiter gehen und die SB 36 bauen.
Zu den SB 36 habe ich noch folgende Fragen:
Verändert sich der Klang (Bass) sehr, wenn ich die SB 36 auf einen 20 cm hohen Sockel stelle?
Oder würdest Du da eher abraten?
Weiter überlege ich, ob ich der SB 36 Spikes oder Gummifüßen verpassen sollte um Sie auf meinen Parkettfußboden zu stellen. Kannst Du mir da einen Rat geben? Spikes oder Gummifüße oder eine andere Variante oder besser einfach so auf den Parkettfußboden stellen?
Gruß Uwe

3 Antworten Alle anzeigen
Frage
Johann Wilhelm schrieb am 14. Apr 2011 um 15:57 Uhr

Würde die Box auch gut als D'appolito laufen?

3 Antworten Alle anzeigen
Frage
Mario Heinze schrieb am 29. Apr 2011 um 12:56 Uhr

Könnte es im Hinblick auf eine individuelle Anpassung des Basspegels der SB 36 Sinn machen, den unteren Bass (evtl. auch ein zusätzliches Exemplar) aktiv, d.h. mit regelbarer separater Endstufe zu betreiben?

1 Antworten Alle anzeigen
Frage
Matthias (Da) schrieb am 15. Jun 2011 um 11:46 Uhr

Moin Udo,
ich fürchte ich hab einen Kumpel infiziert - er möchte sich ein SB Heimkino bauen.
Gehe ich recht in der Annahme, dass ein SB 36 Center in der Schublade ist und sich ohne größere Schmerzen realisieren lässt?
Dabei geht es natürlich wie immer um die Optik... schlechter klingen als ne SB 18 sollte der aber natürlich nicht.

1 Antworten Alle anzeigen
Frage
Matthias (Da) schrieb am 15. Jun 2011 um 18:59 Uhr

Sehr gut - da soll mal einer sagen auf Deine Schublade wäre kein Verlass...
geb ich mal so weiter, mal sehen wann er sich entscheidet :) Sammel schon mal fleißig Chassis zusammen...

Frage
Frank R. schrieb am 23. Aug 2011 um 23:28 Uhr

Hallo, gibt es für die Variante mit Schlitz auch eine Sketchup Datei?

1 Antworten Alle anzeigen
Frage
Matthias (Da) schrieb am 14. Nov 2011 um 13:20 Uhr

hmm, ich glaub der Link hier könnte eine wertvolle Entscheidungshilfe sein...
nicht dass das auf Dauer verloren geht...

gleiche Chassis wie die SB 36 aber ein anderes Gehäuse - und die Weiche dürfte auch anders - aber wahrscheinlich nicht anders wertig sein:

http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browseT&forum_id=104&thread=17136&postID=13#13

Frage
floydpepper schrieb am 26. Nov 2011 um 12:17 Uhr

Der Wahnsinn! Seit 15min sind meine fertig und ich staune schon beim Radiohören!
Baubericht wird folgen, aber vllt erst, wenn das endgültige Gehäuse fertig ist.

Frage
Meiko schrieb am 11. Jan 2012 um 12:07 Uhr

Hallo ich bin drauf und dran mir auch ein paar SB36 zu bauen. Aus Platzgründen muss ich sie aber leider 2-3 cm in der Höhe kleiner machen. Wirkt sich das auf den Klang aus?

(Firefox scheint Probleme mit dem Forum zu haben ...)

3 Antworten Alle anzeigen
Frage
Waterdrinkingman schrieb am 27. Feb 2012 um 20:06 Uhr

Hi Udo,
nach unserer letzten Hörsession, bei der Alex seine zweiteilige SB36 dabei und vorgezeigt hatte, kam die Frage auf, ob der BMT/HT-Bereich seitens der Frequenzweiche 100% identisch mit der SB18 ist. Andersrum: Den reinen TT-Bereich in ein weiteres 18L-Gehäuse mit dem entsprechenden Tiefpass, kann das denselben Effekt haben wie ein einteiliges Gehäuse? Ich weiß gerade nicht, ob Alex dann zwei BR-Gehäuse verwendet hatte (oder das eine geschlossen wurde)? Ist es nicht so, dass wenn BMT und TT gegen dasselbe Volumen arbeiten, der BR andere Dimensionen haben müsste? **Nase rümpf**

Nette Grüße, Andreas.

3 Antworten Alle anzeigen
Frage
Belgarath schrieb am 08. Jul 2012 um 12:29 Uhr

Jetzt hab' ich wieder mal eine Frage. Da die RS 100 PC in der Küche bei meiner Frau sehr gut angekommen sind, gibt es die prinzipielle Freigabe für SB 36 für das Wohnzimmer *freu*

Nun heißt das für mich auch, im Verstärkerbereich umzustellen, weil die (recht gute) Kompaktanlage dann ins Schlafzimmer wandern wird. Was ich hier nirgendwo rauslesen konnte: welche Leistung braucht die SB 36 mindestens, um "zu klingen", und wo (in etwa) liegt ihr Maximum?

Frage
Udo Wohlgemuth schrieb am 08. Jul 2012 um 15:51 Uhr

Hallo Belgarath,
die Leistung in Watt ist so ziemlich das Unwichtigste, was man erfragen muss. Das gilt in beide Richtungen. Eine Neunwatt-Röhre würde ich aber einem 7 x 160 Watt-AVR aus klanglichen Gründen vorziehen.

Gruß Udo

Frage
Belgarath schrieb am 08. Jul 2012 um 18:01 Uhr

Mich interessiert ja nicht die Leistung in Watt (per se), sondern in welchem Leistungsbereich der Verstärker möglichst sauber arbeiten sollte (und das ergibt sich eben mMn aus den oben genannten Randbedingungen). 9W via Röhre (also echte, keine "Superduperspitzenleistung") ist aber schon mal sehr hilfreich, Danke! Damit habe ich mal einen ersten Anhaltspunkt (und weiß auch, daß ich nicht zwangsläufig mit schwerem Gerät arbeiten muß).

lg aus Wien,
Klaus

Frage
Matthias (DA) schrieb am 08. Jul 2012 um 23:58 Uhr

naja -schweres Gerät... Definitionssache.
Man bekommt "1000W" Verstärker für nen Hunderter - un welche mit 50W für mehrere Tausend. Also echt wumms.

Am Ende musst Du Dir ein Budget festlegen und anhören gehen was Dir am Besten gefällt.
Eins sei gesagt: Die SB klingen an Verstärkern der unteren Preisregion schon richtig gut.
Aber es wäre auch keine Verschwendung ein paar Tausender zu investieren - wenn man sie dann hat.
Destiny Röhren sollten immer gehört werden

Frage
Dieter schrieb am 03. Nov 2012 um 00:22 Uhr

Sind die im SB36 Bausatz mitgelieferten BR-Rohre einbaufertig, oder muß ich die noch auf eine bestimmte Länge kürzen? (Eine Längenangabe habe ich im Baubericht und -plan nicht gesehen.
Hier wurde auch immer nur von der gleichen Länge bzgl. Rohr und Kanal berichtet, aber keine Längenangabe gemacht.

Gruß Dieter

1 Antworten Alle anzeigen
Frage
Dieter schrieb am 03. Nov 2012 um 14:16 Uhr

Hallo Matthias (DA),
vielen Dank für den Hinweis.
Ich war etwas verunsichert, da in einem Sketchup-Bauplan (abgerundetes Gehäuse) ein Kanalbrett mit 14 cm eingezeichnet ist.

Gruß Dieter

Frage
Dieter1509 schrieb am 09. Nov 2012 um 00:50 Uhr

Hallo Udo,
sollen die Freqenzweichen mit einem Mindestabstand zu den Lautsprechern (mit Ihren mächtigen Magneten) eingebaut werden (ähnlich wie bei den Spulen auf der Frequenzweiche - Daumenregel), um eine Beeinflussung zu vermeiden ?
Gruß Dieter

1 Antworten Alle anzeigen
Frage
Dieter schrieb am 12. Nov 2012 um 15:17 Uhr

Hallo Udo,
ich habe die SB36 jetzt fertiggestellt, aber mit dem Klang bin ich nicht ganz zufrieden - irgendwie klingen die LS als ständen sie hinter einem dickem Samtvorhang ! Dies entspricht nun garnicht den hier veröffentlichen Klangbeschreibungen - also gehe ich ersteinmal davon aus daß ich einen Fehler beim Bau gemacht habe. Kannst/würdest Du mir bei der Fehleranalyse helfen?

Gruß Dieter

1 Antworten Alle anzeigen
Frage
Dieter schrieb am 13. Nov 2012 um 16:00 Uhr

Hallo Udo,
ich habe gleich noch gestern Abend/Nacht die von mir vertauschten R1 und R2 an ihren richtigen Platz gelötet.
Ich konnte aber wegen der schlafenden Kinder erst heute nach der Arbeit hören wie die SB36 jetzt klingen.
Ja, so hatte ich Sie mir vorgestellt.
Super LS
Danke

Gruß Dieter

P.S.: Jetzt hab ich keinen Grund mehr den Rogers nachzutrauern, sondern freue mich auf den nächsten Hörgenuß mit den SB36 !

Frage
Christian schrieb am 14. Nov 2012 um 20:55 Uhr

Hallo Udo,

Sie schreiben, dass Sie sich nicht an den Schaltungsvorschlägen von SBAcoustics orientiert haben, sondern der eigenen Phantasie freien Lauf gelassen haben.

Ist Ihre Weichenentwicklung mit den von SBAcoustics gelieferten Komponenten möglich, oder muss zusätzliches Material geordert werden?

Danke und Gruß,
Christian

2 Antworten Alle anzeigen
Frage
wini schrieb am 14. Nov 2012 um 22:30 Uhr

Hallo Christian

wenn Udo sich an den Schaltugsvorschlägen von SB orientiert hat/haben sollte: Was soll das sagen/suggerieren?

Das Rad ist auch nicht erst gestern erfunden worden.

Lautsprecher abzustimmen ist nicht so leicht wie es scheint.

Nicht umsonst haben Experten z.B. in der Automobilbranche für jeden Fensterheberknopf gleich eine eigene Abteilung.

Mit *Phantasie freien Lauf lassen* hat das nichts, aber auch gar nichts zu tun.

Danke und Gruß zurück


1 Antworten Alle anzeigen
Frage
Dieter schrieb am 15. Nov 2012 um 15:40 Uhr

Hallo Udo und alle Leser,
ich hatte jetzt erst Zeit die SB36 intensiver mit meiner bisherigen Lieblingsmusik zu hören und muß meinen vorherigen Beitrag unbedingt ergänzen: Nein so hervorragend hatte ich mir die LS nicht vorgestellt - mit einer solchen Dynamik hatte ich die Musik bisher noch nicht gehört! Daß ich für diesen Preis LS dieser Güte bekommen würde hatte ich tatsächlich nicht erwartet - und das obwohl ich bisher vorsichtshalber nur ein Testhehäuse mit Leimholz (ohne jeden Zuschnitt) aus dem Baumarkt gebaut habe.
Aber eines ist jetzt vollkommen klar - diese LS haben ein entsprechendes Gehäuse verdient. Ich hoffe, daß ich das mit meinen Möglichkeiten (keine Werkstatt, kaum Werkzeug) schaffe, aber versuchen werde ich es auf jeden Fall.
Entschuldigung das ich den vielen Baubeschreibungen mit Ihren positiven Klangbeschreibungen einfach nicht Glauben schenken konnte.
Ich habe jedenfalls jetzt den Impuls meine komplette Musiksammlung abzuhören - vielleicht entdecke ich dann mit Hilfe der SB36
noch neue Lieblingsmusikstücke.
Mit freudigen Grüßen
Dieter

1 Antworten Alle anzeigen
Frage
wini schrieb am 16. Nov 2012 um 18:41 Uhr

Hallo Christian,

in der Beschreibung steht was über die Hochtönerbeschaltung. Mehr nicht. Welche Bauteile usw dann geändert wurden steht da nicht.


Wenn du die EKTA von sb meinst: Bau sie doch.

Aber Vorsicht: Die wird wohl SEHR nach vorne spielen.

Wini

Frage
Dieter schrieb am 19. Nov 2012 um 18:55 Uhr

Hallo Matthias (Da),
Danke für´s Mutmachen und die vielen Tipps in deinem Baubericht - ich trage mich auch mit dem Gedanken zu funieren !
Gruß Dieter

1 Antworten Alle anzeigen
Frage
David schrieb am 09. Jan 2013 um 20:28 Uhr

Hallo,

ich möchte mir vielleicht auch die SB36 bauen.

Das Gehäuse aus dem Gehäusebaubericht Nov. 2012 gefällt mir sehr gut, da man dort den Stoß an der Vorderseite nicht sieht.

Ist die dort die Vorderseite auch 22cm breit oder 22cm+1,9cm+1,9cm=25,8cm?

mfg

David

1 Antworten Alle anzeigen
Frage
ThomasK schrieb am 19. Jan 2013 um 20:32 Uhr

Moin zusammen,

ich plane gerade den Bau der SB36. Ich würde aber gerne anstelle des BR-Rohres einen Reflexkanal am unteren Ende der Box verbauen. Muss dieser Kanal dementsprechend auch über die Länge seine Querschnittsfläche verändern, so wie es das BR/HP70 macht?

Vielen Dank!

Gruß,
Thomas

2 Antworten Alle anzeigen
Frage
PP schrieb am 23. Mar 2013 um 23:26 Uhr

Servus!
Habe die SB 36 nun schon zum Zweiten mal gebaut und meine Schwiegereltern damit beglückt! Die sind auch sehr zu Frieden damit, nur ich nicht! Sie spielen dort mit einem NAD C316 BEE nebst passenden CD.
Nun zu meinem Problem: Der Bass ist so aufgedickt, daß ich glaube der NAD hat eine Bassanhebung! Er neigt stark zum Dröhnen! Die Mitten sind verhangen und es spielt sich alles auf der Grundlinie, wenn nicht sogar dahinter ab. Stimmen sind irgendwie leblos und haben kein Gänsehautfaktor. Höhen lösen dagegen schön auf und sind auch im richtigen Maße vorhanden. Ein ganz anderes Klangbild stellt sich mit einer SymaSym ein! Gänsehaut! Und der Bass macht auch was er soll! Jemand Erfahrung mit dem NAD und den SB?! Oder eine Idee?!
Grüße Patrick!

2 Antworten Alle anzeigen
Frage
Volker Thomas schrieb am 19. May 2013 um 00:32 Uhr

Hallo Udo,
am Mittwoch habe ich mir bei Dir im Laden die SB36 angehört und werde diese jetzt bauen. Zwei Fragen hab ich dazu:
wenn ich die vorherigen Beiträge richtig verstanden habe, kann ich den 2.TT näher an den ersten TT rücken ohne klangliche Auswirkungen?
Ausserdem würde ich die LS gerne schmaler bauen, so lange ich das Volumen beibehalte dürfte das doch kein Problem sein, richtig? In einigen Foren wurde darüber diskutiert, dass die Breite der Schallwand Auswirkungen auf den Klang hat. Gruß Volker

1 Antworten Alle anzeigen
Frage
Dieter schrieb am 25. Sep 2013 um 01:07 Uhr

Hallo Udo,
ich habe mir einen Dynavox VR 70 E II gekauft um die SB36 mal einem Röhrenverstärker zu testen. Da ich bisher noch nie einen Röhrenverstärker gehört habe und immer wieder gelesen habe, dass damit ein ganz anderer Hörgenuss verbunden sein soll, war ich natürlich sehr gespannt, ob ich einen Unterschied zu meinem Harman-Kardon PM655 Vxi höre.
Da der Verstärker heute angekommen ist habe ich noch nachträglich die Impedanzkorrektur eingebaut um gleich mit dem Probehören beginnen zu können.
Kurz und knapp gesagt: Ich bin einfach sehr überrascht was schon dieser "Billig-Röhrenverstärker" den SB36 noch entlocken kann ! Unglaublich !
Vielen Dank nochmals für Deine LS-Kreationen
PS: Verstärker-Tipps nehme ich dankend entgegen!

Frage
Dieter schrieb am 27. Sep 2013 um 00:16 Uhr

Hallo Udo und alle ineressierten Mitleser,
ich habe jetzt auch die Magazin-Artikel der Ausgaben 5 und 6 von 2007 gefunden in denen Udo von Destiny Röhren-Verstärkern und dem Dynavox VR 70 berichtet.
Da die Destiny Verstärker leider nur ohne Phonoeingang zu bekommen sind, werde ich wohl bei dem Dynavox bleiben. Ich kann mir ohnehin kaum vorstellen dass nach dem aktuell erlebten Qualitätssprung noch eine weitere Steigerung möglich ist. Oder doch ?
Beim Musikhören über die jetzige Kombi Dynavox mit SB36 werde ich jedenfalls ans Probehören in drei verschiedenen HiFi-Studios erinnert, wobei ich sie eher in der oberen Liga ganz vorne ansiedele (mindestens mittlerer vierstelliger Betrag - würde ich mir nie leisten).
Dank Udo höre ich jetzt doch noch auf einem solchen Niveau und habe meine Lust Musik zu hören wieder neu entdeckt.
Ich fange vorsorgehalber schon mal an zu sparen, damit ich mir auch eine CeraBlue, BlueNote, Duetta oder MiDu anhören kann ohne gleich zu weinen ;-)

2 Antworten Alle anzeigen
Frage
snow schrieb am 28. Nov 2013 um 10:15 Uhr

Hallo Udo,

Ich hab da mal ne Frage.
Und zwar möchte ich die SB36 genau so bauen wie Holger das schon getan hat, also mit eingesetzter Front und Reflexkanal anstatt des Rohres.
Das Innenvolumen behalte ich natürlich bei.

Bei einer Breite von 18.2 cm für die Front bekomme ich eine Höhe von 2.1 cm für den Reflexkanal wenn ich bei einer Öffnungsfläche von 38 qcm ausgehe. Bitte korrigieren wenn das falsch ist.

Was ich jetzt gern wissen würde, muss ich das Innenvolumen erhöhen wenn ich anstatt des Reflexrohres ein zusätzliches Brett für den Reflexkanal einbaue?
Ich meine das Brett würde ja wahrscheinlich etwas mehr vom Innenvolumen abziehen als das Rohr.

Grüße,
Philipp

1 Antworten Alle anzeigen
Frage
snow schrieb am 28. Nov 2013 um 10:35 Uhr

Danke Andre.

Ich dachte nur sicher ist sicher bevor ich ich das Bauen anfange^^

Frage
Hanno schrieb am 13. Jan 2014 um 13:49 Uhr

Hallo, ich baue gerade meine erste Weiche zusammen und finde keine Informationen, mit welcher Polarität die Kondensatoren angelötet werden müssen. Einen der beiden sehe ich auf dem Foto von Udo oben, aber der andere Kondensator (der von der Impedanzkorrektur), mit welcher Polarität muss der verlötet werden?
Danke für eure Hilfe, Hanno

2 Antworten Alle anzeigen
Frage
Hanno schrieb am 14. Jan 2014 um 15:55 Uhr

Jetzt muss ich nochmal was fragen, weil mich jemand darauf aufmerksam gemacht hat: Dürfen die Spulen dicht nebeneinander montiert werden oder ist das wegen den elektromagnetischen Feldern keine so gute Idee?

3 Antworten Alle anzeigen
Frage
pfeiflo schrieb am 28. Jan 2014 um 15:35 Uhr

Hallo zusammen,

ich habe die sb36 bestellt und gestern schon mal das Holz eingekauft, dabei sind mir einige Fragen gekommen. Ich orientiere mich am hier vorgestellten Bauvorschlag würde aber gerne die Anordnung der Lautsprecher etwas ändern und statt des Bassreflexrohres einen Schlitz haben.
1. Kann der mittlere Lautsprecher problemlos weiter unten, angebracht werden?

2. Was ist mit der Position des Reflexschlitzes ist diese variabel oder muss dieser ganz unten an der Schallwand sitzen?

Falls mir jemand weiter helfen kann bin ich sehr dankbar.

Grüße Florian

7 Antworten Alle anzeigen
Frage
*qwert1234* schrieb am 02. Mar 2014 um 19:34 Uhr

Hallo..

ich möchte mir auch die SB36 bauen, jedoch mit Bassreflexschlitz und 90cm Höhe. Ich habe das ganze umgerechnet und gezeichnet, bin mir aber unsicher, ob die Position der Chassis geändert werden muss, denn diese Abstände habe ich 1:1 übernommen. Auch beim Reflexschlitz bin ich mir nicht sicher, ob alles so stimmt.
Die bemaßte Zeichnung ist bei den Bildern in meinem Profil hinterlegt. Vielleicht kann ja jemand von euch nochmal einen Blick drüberwerfen.
Ein 19qm Zimmer als Aufstellungsort dürfte doch nicht zu klein sein, oder?

Danke und Grüsse.. Lukas

Frage
Tom (Th) schrieb am 03. Mar 2014 um 11:36 Uhr

Hallo Lukas,

wie kommst du auf 21,5 cm bei der BR-Länge. Ein HP70 hat 16 cm.

Die Abstände vom HT zu TMT zu TT hast du ja so gelassen, dann passt das auch. Der TT ist relativ variabel, der TMT sollte schon recht nahe am HT bleiben. Der HT sollte in Ohrhöhe sein. Die SB36 würde ich ab 16 m² Raumgröße sehen. Das kommt aber auch auf die Möbelierung an. Wenn ein Raum voll mit Schränken steht, braucht man weniger Bass, als leer mit schweren Vorhängen und Polstermöbeln.

Gruß Tom

1 Antworten Alle anzeigen
Frage
*qwert1234* schrieb am 15. Mar 2014 um 12:08 Uhr

Hallo,

mir ist beim Fräsen der innere Ausschnitt für die Chassis etwas zu gross geraten.. Wieviel Toleranz besteht denn beim Bassmitteltöner bzw. Hochtöner. Kann das leider im Moment nicht selbst abgleichen, da die Chassis erst in 1-2 Wochen kommen. Ich würde gerne anfangen zu lackieren, aber möchte mir natürlich nicht die ganze Arbeit umsonst machen.

Danke und Gruss.

3 Antworten Alle anzeigen
Frage
Marcel schrieb am 17. May 2014 um 19:49 Uhr

Hallo alle zusammen, hab das versehentlich als Bewertung geschrieben sollte da natürlich nicht hin.
Ich hab da eine Frage zur Weiche der Sb36. Welche Spule ist bei R3 gemeint. Wird an der Stelle R3 die Spule mit der Aufschrift L=0,27 R=0,43 0=0,71 oder L=0,33 =0,48 0=0,71 eingebaut. Hab nichts gefunden aus dem ersichtlich wäre.
Gruß Marcel

1 Antworten Alle anzeigen
Frage
Sebastian schrieb am 26. May 2014 um 10:04 Uhr

Hallo, ich bin kurz davor mir Boxen selbst zu bauen. Bin aber noch hin und her gerissen zwischen sb 18 und sb 36. Die 18er durfte ich bei 2 Bekannten probehören und war begeistert. Allerdings gefallen mir die sb 36 etwas besser. Jetzt möchte ich wissen ob diese nicht etwas zu groß für das Zimmer sind. Das Zimmer hat 15 qm.
Besten Dank im voraus

2 Antworten Alle anzeigen
Frage
Michael schrieb am 24. Oct 2014 um 10:45 Uhr

Hallo Udo,

mein Bausatz ist gerade unterwegs zu mir, jetzt kam mir eine Idee undzwar kann ich die Bassreflexöffnung nach unten einzubauen, funktioniert das ohne klangliche Einbuße zu haben? Was würdest du an Bodenabstand empfehlen und wo sollte die Öffnung am besten hin, vorne/hinten?

Alternativ wie sehe es mit einem seitlichen Bassreflexöffnung aus, Empfehlung für die Position?

Danke, Gruß Michael

1 Antworten Alle anzeigen
Frage
wol schrieb am 18. Nov 2014 um 13:17 Uhr

Hallo Udo,

nachdem ich Ende Oktober bei Dir war und viele schöne Sachen auf vielen netten Boxen mithören konnte, hat das meine Entscheidung für die SB 36 gefestigt.

Eine Frage habe ich zu ihr noch:
Da ich zwei Verstärkerkanäle "übrig" haben werde, möchte ich die Kistlein mit einem Bi-Wiring-Terminal ausstatten. Soweit kein Problem.

Nur: Welche Kombination wäre denn wohl die technisch sinnvollste:

den Bass von TMT und HT trennen
ODER
den TMT von Bass und HT trennen

Da Bass und HT vom Frequenzbereich her weniger Überlappung haben wäre die geringste Impedanz hier größer oder liege ich da falsch. Das spräche dafür den TMT zu trennen.

Da jedoch der Bass relativ flach aber weit nach oben spielt würde man mit diesem evtl. sogar "mehr" abtrennen oder liege ich hier falsch. Das spräche für die Trennung des Basses.

Wahrscheinlich wird der Unterschied sehr klein und nicht hörbar sein, ich möchte jedoch mit Bi-Amping fahren: Wie gesagt werde ich wohl zwei Kanäle meines AV-Receivers "übrig" haben. Damit ist extra Bi-Amping schaltbar.

Deine Einschätzung hierzu würde mich interessieren.

Danke und Grüße
Stefan

5 Antworten Alle anzeigen
Frage
Tommy schrieb am 14. Apr 2015 um 19:14 Uhr

Halle Udo,

ich bin fleißiger Leser Deiner Projekte und habe auch schon zwei Bausätze erfolgreich und erstaunt über den erstaunlichen Klang nach gebaut.

Was mir allerdings aufgefallen ist: In den Messdiagrammen fällt der Frequenzlauf, unabhängig von Volumen, Treiberwahl und BR - Tuningfrequenz, fast immer um die 50Hz stark ab. Wie kommt es dazu?

Im voraus vielen dank für die Info.

Viele Grüße
Tommy :-)

1 Antworten Alle anzeigen

Sie haben selber eine Frage zu diesem Artikel?

Veröffentlichen Sie hier Ihre offenen Fragen zu diesem Artikel. Unser Experte Udo Wohlgemuth und viele der regelmässigen Besucher dieser Webseite können Ihnen vermutlich schnell weiterhelfen.


Ihre EMailadresse wird nicht veröffentlicht!
captcha
Bitte geben Sie den Sicherheitscode in das Textfeld ein.
Allgemeine Fragen zum Thema Lautsprecherbau können Sie diese gerne in unserem Forum stellen.