Bewerten Sie diesen Artikel

Kommentierte Bewertungen:

5 Sterne
"Lieber Udo, vor einiger Zeit hatte ich mir den Bausatz fuer die "Zwerge" nach Laos liefern lassen. Eine besondere Herausforderung hier ist, dass man nicht immer das Material bekommt, dass man benoetigt. Das Sperrholz habe ich zwar in der entsprechenden Dicke bekommen, jedoch in einer Qualitaet, dass einem die Traenen kommen. Ausserdem ist es mit der Professionalitaet der Laotischen "Tischler" auch nicht weit her, insbesondere was die Sauberkeit und Masshaltigkeit der Schnitte und die Ausfuehrung der Fraesung angeht. Anyway, da es mir erst in dritter oder vierter Linie ums Aussehen geht, kann ich damit leben. Das Loeten der Weiche ging mit zunehmender Uebung immer besser - das letzte Mal hatte ich vor ca. 20 Jahren in einen Loetkolben in der Hand. Offensichtlich habe ich beim Loeten keinen Fehler gemacht, beide Boxen gleichmaessig gut. Apropos Klang: Der ist schon Hammer, beruecksichtigt man die "Grosse" der "Zwerge". Auch als voelliger Audio-Amateur bin ich beeindruckt. Am PC, kombiniert mit dem DTA, entfalten die Boxen wahre Klangwunder. Lasse ich allerdings den Flachbildfernseher drueber laufen, ist der Klang nicht halb so gut. Woran kann das liegen? Als naechstes steht jetzt der Bau der Quickly 18 an (Bausatz schon geliefert) und anschliessend sollen es noch etwas massivere Krachmacher werden, da wir gerade dabei sind Open-Air Kino am Pool zu etablieren. Schoene Gruesse aus dem relativ kuehlen Laos. Thomas"
-
3 Sterne
"Hallo und vielen Dank für den interessanten Artikel. Ich plane, mir einen "Ghettoblaster" auf Basis der RS100 zu bauen. Die Idee ist, die Lautsprecher auf die Seite zu legen und die Böden miteinander zu verbinden. Zwischen den Böden soll es noch ein Fach geben für die Technik. 1. Frage: welchen Einfluss hat eine Änderung der Gehäusegeometrie bei Beibehaltung des Volumens, also z.B. 16 statt 11cm Breite und dafür die Höhe entsprechend verringern. Und muss ich dann entsprechend die Fläche der Bassreflexöffnung anpassen? 2. Ich benötige einen Bluetooth receiver, gerne als Modul ohne Gehäuse. Gibt es da irgendwelche Empfehlungen deinerseits? Als Verstärker soll der DT2 zum einsatz kommen. Danke und Gruß, JJ"
-
Bewertungsübersicht anzeigen.
Bewertung:
test
Kommentar:

Fragen zu diesem Artikel
Frage
Michael L. schrieb am 26 Feb 2011 um 12:55 Uhr

Hallo. Ergeben sich gravierende klangliche nachteile wenn ich die Front aus 12mm Aluminium fertige (evtl. mit Bitumex beklebt) und anstelle der Reflexöffnung ein ein Rohr aus Aluminium einsetze? Habe den Bausatz schon Zuhause und mache mir nun Gedanken über das design... Gruß Michael

2 Antworten Alle anzeigen
Frage
Ralf M. schrieb am 10 Jun 2011 um 19:08 Uhr

Hallo Udo,
habe hier den zweiten Zwergenaufstand den ich ebenfalls für einen Freund aufbaue. Da beim letzten Paar der eine Beutel Sonofil pro Box nur durch richtig festes stopfen in die RS100PC gepasst hat, frage ich mich jetzt ob evtl. auch ein halber Beutel ausreicht?

Vielen Dank übrigens für das geniale Magazin!

Gruß
Ralf M.

1 Antworten Alle anzeigen
Frage
Xumo schrieb am 02 Aug 2011 um 18:22 Uhr

Hallo Udo,

ich bin demletzt von einem jungen Mann gefragt worden ob es sich lohne, sich seine PC-Boxen selbst zu bauen. Da fiel mir natürlich sofort Deine RS 100 PC mit dem DTA-1 ein. Er war sofort von der Idee angetan - bezweifelte jedoch, dass dieses System es bei seinen Spielen auch genug "krachen" lassen würde.
Nach einem kurzen Streifzug bin ich beim SD215 BP als Tieftonunterstützung gelandet. Damit alles zusammen noch im Taschengeld-Rahmen bleibt, bin ich bei Intertechnik am Dayton MCA2550D Modul hängengeblieben.

So sollte sich eigentlich ein zockerfreundliches 2.1 System realisieren lassen, das noch im Bereich unter 300€ realisierbar ist - dachte ich mir. Nun trennt das Modul die Satelliten recht hoch bei 200Hz ab - was meiner Einschätzung nach für den Sub aber kein allzu grosses Problem darstellen sollte?

Deine Meinung würde mich brennend interessieren - zumal ich ein paar mehr Leute kenne, die sich für ihre Spiele eine Sub-Unterstützung am PC wünschen.

Gruss, Mux

3 Antworten Alle anzeigen
Frage
Léon B. schrieb am 07 Feb 2012 um 19:27 Uhr

Hallo Udo,
ich habe den Bausatz zuhause und will auch demnächst mit dem Bau beginnen. Bin schon richtig gespannt darauf, die alten Plastik-Tröten endlich gegen etwas hochwertiges auszutauschen =)

Bevor ich beginne, möchte ich aber gerne sämtliches Material zusammen haben und nun kommen wir zu meiner Frage:
Wie ist die genaue Bezeichnung der von dir verwendet Gummifüße, die du unter der Boxenfront befestigt hast?

Ich kann auf der Intertechnik-Seite zwar mehrere Gummifüße finden aber keinen Anhaltspunkt zu deren Größe und ich möchte ungern die falschen bestellen...

Vielen Dank schonmal!

Beste Grüße
Léon

2 Antworten Alle anzeigen
Frage
Belgarath schrieb am 20 Feb 2012 um 10:54 Uhr

Hallo,

ich habe ein "Spezialproblem" (eh klar, wer nicht?), und zwar:

Die Platzwahl der Boxen ist der Räumlichkeit (schlauchförmige Küche) geschuldet dergestalt, daß die Boxen an der Wand aufgehängt werden und zwar mit einer Seite direkt an selbiger (maximal 2cm Abstand; die Rückwand der Boxen ist ebenfalls an bzw. sehr knapp an einer Wand). Aufstellen auf der Arbeitsfläche ist platztechnisch nicht machbar, seitlich weiter von der Wand weg auch nicht, weil nach knapp 16cm die Fensternische folgt ...

Nun ist die Frage: kann das mit den RS 100 PC brauchbar funktionieren oder nicht?

lg,
Klaus

2 Antworten Alle anzeigen
Frage
Milo schrieb am 27 Feb 2012 um 11:24 Uhr

Guten Tag

Leider besitze ich keine Holzfräse :(

Außerdem bin ich ganz neu im Lautsprecherbau.
Deshalb meine Frage muss diese 4mm Fräsung für die Lautsprecherfassung vorhanden sein? Hat diese klangliche folgen oder dient es nur der optik?

Lg Milo

1 Antworten Alle anzeigen
Frage
Matthias (Da) schrieb am 28 Feb 2012 um 10:02 Uhr

Alternativ die Fronten fertig gefräst bei Speakerspace bestellen

Frage
Belgarath schrieb am 03 Mär 2012 um 08:39 Uhr

Hallo,
noch eine Frage zum konkreten Bau:

Wenn ich die Front mit 2-4mm Kork "tapeziere" (und Seitenwände, Boden und Deckel entsprechend verlängere), soll dann das Brett für den Reflexkanal entsprechend um 2-4mm gekürzt werden?

lg,
Klaus

3 Antworten Alle anzeigen
Frage
Miro S schrieb am 24 Apr 2012 um 09:58 Uhr

Hallo Udo,
ich möchte mir ein Iphone Dock für die Schlafzimmer Fensterbank bauen und denke das der zwergenaufstand hierfür recht passend wäre.

Ziel ist es die Boxen getrennt, normal aufzubauen und das Ganze dann aus optischen Gründen zu verbinden. Oben kommt dann eine Dockingmöglichkeit für das Iphone drauf - und der DTA-1 wird zwischen den Lautsprechern versteckt. soweit zur Theorie....

Nun macht mir die Tiefe von 21,6 und die geringe Breite Sorgen.
Lässt sich das Gehäuse auch breiter (z.B.20cm) und dafür mit geringerer Tiefe bauen ? Oder wird sich das negativ auswirken.

Kannst du hier etwas empfehlen ?
P.S. besteht die Möglichkeit den LS auch liegend zu betreiben?

Grüße
Miro


1 Antworten Alle anzeigen
Frage
Der Castroper schrieb am 14 Mai 2012 um 09:19 Uhr

Hallo Udo!
In der Hobby Hifi 2/05 hast Du einmal eine ähnlich kleine Box vorgestellt: CC52, TML W3 Alu. Später gab es dann eine Pico Lino 2 - oder CC75 mit dem Vifa Breitbänder 9 BG 119/8. Und Bernd Timmermann hat dann die CC95: Spiralino in der Hobby Hifi 5/2009 veröffentlich mit angeblich(?) 55 Hz (-3 dB) als untere Grenzfrequenz.
Was hältst Du von so kleinen TML Boxen? Und könnte man mit dem Dayton RS 100-4 ebenfalls eine kleine TML Box bauen? Wie wäre der Klang im Vergleich mit der RS 100 PC?
Danke schon mal für Deine Mühen!
Der Castroper

3 Antworten Alle anzeigen
Frage
Florian schrieb am 14 Mai 2012 um 17:43 Uhr

Hallo,

Kann der BR-Port auch mit einem gängigen BR-Rohr realisiert werden?
Wie bekomme ich Durchmesser und Länge heraus?

Danke!

1 Antworten Alle anzeigen

Sie haben selber eine Frage zu diesem Artikel?

Veröffentlichen Sie hier Ihre offenen Fragen zu diesem Artikel. Unser Experte Udo Wohlgemuth und viele der regelmässigen Besucher dieser Webseite können Ihnen vermutlich schnell weiterhelfen.


Ihre EMailadresse wird nicht veröffentlicht!
captcha
Bitte geben Sie den Sicherheitscode in das Textfeld ein.
Allgemeine Fragen zum Thema Lautsprecherbau können Sie diese gerne in unserem Forum stellen.