Sprache FR Sprache DE Sprache EN

Liebe Musikliebhaber,

auf dieser Webseite schreibt unser Experte Udo Wohlgemuth für Sie über die wichtigen Themen rund um den Lautsprecherbau, gibt nützliche Tipps und berät Sie bei Projekten.

Über Lautsprecherbau.de
Lautsprecherbau-Magazin 2007

Viele Bausätze wurden in den ersten Ausgaben des Magazins vorgestellt, die meisten von ihnen waren schnell einem breiten Publikum bekannt. Der Aufbau der Artikel wurde nicht verändert, leider schlichen sich aber bei der Übertragung ein paar kleine Fehler ein. So werden manchmal die Diagramme nicht in Pop-Up-Fenstern geöffnet. Fragen zu den Bausätzen beantworten wir gern, über den Button "Kontakt" kannst du sie, aber auch Anregungen und Verbesserungsvorschläge an uns senden.

Lautsprecherbau-Magazin 2007
Nextel 18

Nextel 18

12 Dec 2007, Beitrag von Udo Wohlgemuth

Geplant war es so nicht, doch nicht immer können wir vorhersehen, wie sich eine ausgedachte Lautsprecherbox im Lauf der Zeit entwickelt. Natürlich war auch Excel einmal dran, die Marke genießt schon lange einen exzellenten Ruf, dies sagt noch nichts zu ihrem Klang. Zu behaupten, sie seien schon immer meine Lieblingschassis gewesen, wage ich hier nicht, zu viele Leser kennen meine Vorbehalte gegen Metalle oberhalb des Basses. Ihr Preis war außerdem ein Hindernis, selbst wenn man akzeptiert, dass in ihnen alle Künste modernen Lautsprecherbaus zur Anwendung kommen. Als Intertechnik mir jedoch leichtsinnig anbot, eine Box, die ich mit Excel-Chassis entwickeln sollte, zum absoluten Dumpingpreis auf den Markt zu werfen, griff ich sofort zu und suchte mir das Feinste zusammen, was das gut gefüllte Lager bot. Heraus kam eher Kleines, und dennoch ist es Blues. ... mehr lesen

Mystery-PA in der Uni Köln

Mystery-PA in der Uni Köln

09 Dec 2007, Beitrag von Rolf zu Lautsprecher Mystery PA

Der Wunsch, Lautsprecherboxen selber zu bauen, kam in meinem Leben bislang drei Mal vor: Als Schüler mit viel Elan aber viel zu geringem Etat, als Physik-Student mit dem Wissen über die tieferen Zusammenhänge aber immer noch zu geringem Etat, und jetzt im Berufsleben endlich mit beidem zusammen, um das bauen zu können, was man sich immer schon vorgestellt hat. Zwei Selbstbau-Träume der Jugend waren noch nicht verwirklicht, einer davon war der Bau von PA-Boxen, die man, alleine aufgrund der Größe, nicht mal eben 'just for fun' für sich selber baut. Da einige Kölner Physik-Studenten aber schon länger den Wunsch hatten, eine Party im Foyer des Gebäudes zu veranstalten, fand sich schnell ein hochmotiviertes Team zusammen. Der andere Anlass zum Bau von 'Laut'-sprechern war die Erweiterung des Physik-Hörsaals zur Wiedergabe von 5.1-Ton, dessen monoaurales Sprachsystem dazu natürlich nicht ausgelegt ist. ... mehr lesen

BlueNote
Leserprojekt: Marcos Mobilbox

Leserprojekt: Marcos Mobilbox

20 Oct 2007, Beitrag von Marco zu Lautsprecher Mystery PA

Angefangen hat es wie so oft: Marco rief mich an, denn er brauchte eine Box, mit der er und seine Freunde stromlos und mobil auf Festivals und anderen vergnüglichen Veranstaltungen auch ohne bezahlte Musikanten ihren Hörspaß haben können. Klein und leicht zu transportieren, doch trotzdem lautstark genug für den Batteriebetrieb an einer Autoendstufe sollte sie zudem sein. Wir einigten uns auf eine Minimonoversion der Mystery-PA ... mehr lesen

MiDu

MiDu

01 Oct 2007, Beitrag von Udo Wohlgemuth

Natürlich ist es die Betriebsblindheit, die uns nach Jahren gleicher Tätigkeiten kaum mehr über den Rand erfolgreicher Konzepte blicken lässt. Gewohnheitsmäßig gehört zu einem Achtzoll-Bass ein Vier- oder Fünfzoll-Mitteltöner, da der Bass problemlos bis 1000 Hz, nicht jedoch so einfach bis an einen Hochtöner heran eingesetzt werden kann. Wozu sollte ich da einen großen Mitteltöner nutzen, der zu hohen Frequenzen kaum weniger bündelt als es der Achter schon tut? Auf der anderen Seite liegt ein entscheidender Gewinn in tiefen Frequenzen für Siebenzöller erst bei einem Bass mit deutlich niedriger Resonanz und größerer Membranfläche vor, also einem Elf- oder Zwölfzöller. Eher ist es also ein recht sinnloses Unterfangen, eine Box nach Toms Wünschen zu gestalten, da die machbaren Varianten als Duetta und Minuetta schon vorlagen. Was sollte da noch zwischen passen? Soviel zum Kopfschütteln. ... mehr lesen

Bass Pfundament Mystery HP18

Bass Pfundament Mystery HP18

20 Sep 2007, Beitrag von Udo Wohlgemuth

Es war wie so oft, man(n) war zufrieden, schon kam eine Frau daher und weckte neue Begehrlichkeiten, die weitere Anstrengungen verlangten. So ging es unserem mittlerweile vertrauten Freund Dino, dessen in 150 Meter Entfernung wohnende Nachbarin sich darüber beschwerte, dass sie bei Feten in der Partyscheune immer das Fenster öffnen muss, um in den vollen Musikgenuss zu kommen. Nicht uunbeträchtlich sei da die Gefahr, dass sie sich in verschwitztem Zustand durch die Zugluft eine schlimme Erkältung zuziehe. “Das können wir ändern!” versprach der stets um gute Nachbarschaft bemühte junge Mann. Also hängten wir die schon vorhandenen Mystery-Center unter die Decke, bauten aus den Mystery-Pa und -Sub zwei weitere -Center und standen auf einmal ohne passenden Subwoofer da. Vier 15-Zöller mit gleich vielen 12ern gepaart sind schon eine Macht. Damit die wirklich tiefen Töne deren Pegel mithalten können, brauchten wir halt einfach noch mehr bewegte Fläche. Wir nannten sie “Power IT” ... mehr lesen